November

2017

Warum soll ich dagegen sein…

Im „Butzemannhaus“ erneut sieben Affenpinscherwelpen auf einem Streich. Das Hundebettchen von Pretty Women ist gefüllt mit Rockefeller, Ringelpietz, Ratze Butz, Rambazamba, Ruckizucki und der einzigen Prinzessin Rapunzel, die schwere Stunden der Geburt überlebt haben. Was bleibt mir denn anderes übrig, als mich zu freuen? Eine Meisterschaft in der Hundezucht zu erreichen ist für den Züchter ein Auftrag und kein Zustand. Ist das Neue der Meisterschaft erreicht, sollte es gehalten werden, aber in aller Demut bekenne ich, dass diese Meisterschaft auf Dauer durch mich nicht gehalten werden kann. Die neuen, sinnvollen Wege der Hundezucht im „Butzemannhaus“, begleiteten  diesen wiederholten tollen Erfolg, der eindrucksvoll durch Züchterkreise und Welpeninteressenten bemerkt wird. Strahlend vernahm die Besitzerin des Deckrüden Albrecht von der Folgenquelle die Nachricht aus dem Butzemannhaus. Auch ihr Deckrüde belegt, über die Mindestzuchtbestimmungen eines Deckrüden des PSK/ VDH hinaus, die Zuchtuntersuchung auf Patella und die kernspintomografische Untersuchung für Zuchttiere nach dem 3.Lebensjahr. Ein DNA-Profil des Rüden wurde erstellt, so dass für die Welpen der Nachweis der genetischen Abstammung erbracht werden kann. Bewerben Sie sich für einen Welpen aus diesem überdurchschnittlichen VDH / PSK Wurf, und bringen Sie sich als eventueller Käufer eines dieser wunderbaren Rassetiere ins Gespräch. Ein gegenseitiges „in die Töpfe kucken“ erleichtert es vor Übergabe/Übernahme eines Welpen, gegebenen Ansprüchen in Einklang zu bringen und zusätzliche Argumente übereinstimmend zu steuern. Alle haben den Kopf frei! Sie können ausreichend Zeit und Gelegenheit nutzen die Welpen und die Zucht im „Butzemannhaus“ in Augenschein zu nehmen. Mir bleibt das Vertrauen, Ihnen einen Welpen von hoher züchterischer Qualität anzubieten und den passenden Bewerber für meine Tiere herauszufiltern.

 

September /
Oktober 2017

Dir kann ich es ja sagen:

– rassenübergreifend häufen sich in der „Mund zu Mund – Propaganda“ der Züchter Mitteilungen über Kontakte zu „speziellen“ Welpenkaufinteressenten.

Diese geben sich sehr emotional: Gründe zum Kauf: Geburtstag der Frau, Festtage in der Familie, Gesundung eines Kindes, große Liebe und versuchen damit auf emotionaler Ebene einen Welpen zu erschleichen!

Über „den Grünen Klee“ hinweg loben sie die Seriosität und Handlungen des Züchters, in welchem sie sehr gern ihr volles Vertrauen und ihr Geld investieren wollen. Vertrauen ist bei diesen „Spezialisten“ Ehrensache, sowie die Bedingungen in denen der Welpe nach dem Erhalt geborgen wird,  Auffällig ist die Eile, mit dem der Interessent die finanzielle Seite des Erwerbes begleichen will. Jedoch nicht auf das angegebene Konto des Züchters, aber gern mit einem Scheck!! Ruckzuck wird dann der Welpe durch einen Freund des Interessenten abgeholt und „das War`s“.

 Der VDH (Verband des Deutschen Hundewesens), die Verbraucherschutzzentrale und die Abteilung der Kriminalpolizei im Wohnort bleiben in einer Kenntnisnahme dieser Art Geschäfte nicht unberührt.  

August 2017

Zukunft – ist Gegenwart

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert. Albert Einstein

Ja, Zukunft profitiert durch die Gegenwart im Rassehundezwinger „vom Butzemannhaus“. Über die jährlich vereinbarten Schulungen der Züchter entsprechend der Statuten der Zuchtvereine hinaus, hat die Züchterin das Züchterzertifikat des VDH erworben. Die Züchterin ist Mitglied der Gesellschaft zur Förderung Kynologischer Forschung und bewirbt jährlich das Zwingergütesiegel des VDH.  Zeitnah bewirbt sie sich um eine Schulung der Sachkunde nach §§ 11 Tierschutzgesetz Tierkategorie Hunde bei der IHK Potsdam. „Die Zukunft – schon heute“ - Hundezucht nachhaltig mitgestalten und wegweisend vorantreiben: Nicht Jeder hat ihn – doch wer ihn hat, schätzt seine Vorzüge. Der Tradition verbunden (45 Jahre Rassehundezucht) hat die Züchterin die Zukunft im Visier.  Eine radikale Veränderung vor dem Wurf, Vaginalabstrich der einzudeckenden Hündin, akribische Zahn- und Gesäugepflege der trächtigen Hündin zur Vermeidung der Übertragung von Keimen, 2-fach Herpesimpfungen zum Schutz der Mutter und des ungeborenen Lebens, Zuchtuntersuchungen durch Fachtierärzte auf Patella, Herzerkrankungen, Augenkrankheiten und ab 3.Lebensjahr der Hündin eine kernspintomografische Zuchtuntersuchung. Nach dem Werfen und während der Aufzucht, spezielle Ernährung der säugenden Mutter, mehrfache fachmännisch angeratene Entwurmungen der Welpen, Erstellung eines DNA-Profils, sowie eines Nachweises der genetischen Abstammung jedes Welpen durch BIOFOKUS-Labor, die fachmännische Kennzeichnung durch Mikrochip und die Grundimmunisierung der Welpen. Die Elterntiere sind über die gesundheitlichen Mindestanforderungen eines Zuchttieres der Zuchtvereine untersucht und dokumentieren über Generationen beste Ergebnisse. Ein hundelebenlang und auch noch danach steht die Züchterin den Käufern ihrer Hunde für eine persönliche Beratung und als zuverlässige Anlaufstelle zur Verfügung. So erfährt sie gleichzeitig vom hohen Zuchtwert ihrer Tiere, wenn Cavalier King Charles Spaniel „vom Butzemannhaus“ das 10. 11. 12. oder auch weitere Lebensjahre erreichen. Zukunftsmusik ? – im Butzemannhaus spielt sie seit Jahren die erste Geige um dem hohen Wettbewerbsdruck entgegen zu wirken! Bei Abgabe des Welpen gehört zum Kaufvertrag ein Dokumentenverzeichnis, indem für jeden Welpen, die Kopien der zeitnahen Aus- und Weiterbildung des Züchters und der Erlaubnisvorbehalt des zuständigen Bezirksamtes dokumentiert sind. Eine Kopie der Ahnentafel des Deckrüden, seine attestierten Zuchtuntersuchungen und seine Ausstellungserfolge bilden eine weitere Grundlage des Kaufvertrages. Ebenso sind für die Hündin eine Kopie der Ahnentafel, alle attestierten Zuchtuntersuchungen und ihre Ausstellungserfolge Bestandteil des schriftlichen Kaufvertrages. Für den Welpen liegen Kopien aller für die Aufzucht und Gesunderhaltung des Wurfes angestandenen Untersuchungen und die zum Welpen dazugehörenden durch den Züchter aufgebrachten notwendigen Aktivitäten in einem zur Übergabe vollständig abgeschlossenen Dokumentenverzeichnis. Mit Abschluss des schriftlichen Kaufvertrages findet ein Eigentumsübergang statt. Der Käufer ist alleiniger Besitzer und Eigentümer des erworbenen Welpen. Der Kaufvertrag wird dem Käufer zwecks Durchsicht und des Rechts auf eventuelle Veränderungen Einfluss zu nehmen, im Voraus übermittelt.  Mein Zuchtziel ist, die richtige Geschwindigkeit zu entwickeln, um Schwachstellen meiner Tiere abzufedern, erbgesunde Nachkommen im Interesse meiner in der Zucht stehenden Rassen einfließen zu lassen und von einem  Win-Win Verhältnis in der Hundezucht zu profitieren. Ein seriöses Preis-Leistungsverhältnis beim Kauf eines Welpen „aus dem Butzemannhaus“ verpflichtet die Züchterin bestehende Aktivitäten beizubehalten und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse im Interesse einer gesunden Hundepopulation züchterisch zu berücksichtigen. Sorglos wäre einfach, die Hundezucht lässt sich nur gemeinsam erfolgreich umsetzen. Was wäre, wenn? Wenn Hundezüchter untereinander nicht nur die Welpenpreise angleichen, sondern im gleichen Verhältnis auch ihren aktiven Beitrag zur Zucht und zum Erhalt eines kulturelles Erbgutes beitragen?

 

 

 

Juni 2017  

 

 

Juni 2017 Mich laust der Affe
 

Sollten Sie dieses wonnige Vergnügen mit mir teilen wollen, können Sie sich gern zum Kauf eines Welpen aus diesem überdurchschnittlichen Affenpinscherwurf aus einer VDH / PSK Zucht bewerben. Im Einklang mit der glorreichen Mutterhündin liegen bald 10 Wochen anstrengende, aufwendige und abenteuerliche Nerven und Knochenarbeit hinter uns und wurden durch Erfolg gekrönt. Gerade deshalb verneige ich mich in Ehrfurcht vor den reichlichen Gaben und Chancen von Mutter Natur. Starke emotionale Wurzeln im Urvertrauen zwischen Züchter und dem Muttertier polsterten den Gegendruck „böser Menschen“, deren Lebenselixier darin besteht, Schwachstellen in der Zucht der Anderen aufzufinden. Neid, Streitsucht, Missgunst und Dummheit sind ihre hervorstechenden Charaktereigenschaften, immer bereit dem Anderen eine Wunde zu Schlagen. Am 20.06.2017 wird ein Zuchtwart des Verbandes VDH / PSK den Wurf abnehmen und die Welpen zum Verkauf freigeben. Der Züchter ist anerkannter VDH-Züchter und im Besitz des Züchterzertifikates des VDH. Bewusst hat er sich auf ein Umdenken in der Zucht erbgesunder Nachkommen im Interesse seiner Rasse unter Berücksichtigung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse entschieden. Die reine „Pokalzucht“ hat er kühn auf genau den Platz verwiesen, der ihr im Rahmen des Erhaltes einer gesunden Hundepopulation zusteht. Freiwillige über den Mindestanforderungen für die Zucht im VDH / PSK stehende Untersuchungen von Fachtierärzten seiner Zuchttiere über Generationen hinweg und deren positive Ergebnisse, eine intensive Vorbereitung und umfassende Nachbereitung seiner in der Zucht stehenden Tiere rechtfertigen ein seriöses Preis-Leistungsverhältnis beim Kauf eines Welpen „aus dem Butzemannhaus“. Affenpinscher gehören zu den Raritäten der Hundeszene und nicht jede Anfrage wird zu einer neuen Affenpinscherfamilie führen. Diese Botschaft ist ausgerichtet, Ihr Vertrauen zum VDH-Züchter zu gewinnen. Vertrauen verpflichtet - vielleicht ist es mir gelungen, Sie zum Nachdenken, Kopfnicken und Kauf eines so tollen affigen Lebensgefährten anzuregen.


 

       
Mai 2017

 

Neues aus dem Butzemannhaus?
 

Wohl behütet wächst der "Q"-Wurf
der Affenpinscher "Sieben auf einen Streich"
 heran. Zeitnah werden die Welpen durch den
 betreuenden Tierarzt gechipt und eine DNA-Probe
 zum BIOFOKUS-Labor gesendet, um für jeden
 einzelnen Welpen ein DNA-Profil und die
 genetische Abstammung zu dokumentieren.

 

 Na So-(w)fas!
 

Die Q(uh)-Girls

 

 

Die Q(uh)-Boys (Cowboys)

 

   
 
April 2017 Mit Volldampf ins Leben – Sieben auf einen Streich
 

Na so was – eine Tatsache, die den Affenpinscherzüchtern des VDH/PSK in den vergangenen 15 Jahren nie untergekommen ist. Vier Männlein und drei Frauen in einem Wurf. Die Hündin ist nicht so amüsiert – wahrscheinlich sieht sie nur noch schwarz – aber selbst wenn alle anfallenden Tätigkeiten (Tränken, Putzen, für ausreichend Wärme sorgen) momentan in der Hand des Züchters liegen entwickeln sich alle Babies sehr gut. Die Mutter wird natürlich auch umsorgt. Tierärzte warten mit all ihrem Wissen und Können auf, um der frisch gebackenen Multimama hilfreich „unter die Arme zu greifen“. Etwas ganz Wichtiges fehlt allerdings und bringt den Tierärzten auch keine Rechnungen für Medikamente und Betreuung. Mir war auch entfallen, was das aufgewühlte Muttertier entspannt. Die wichtigen Spaziergänge der Wöchnerin  in ruhiger Lage, im angemessenem Tempo und viel Zeit für die Hundedame. Das hilft!! Frische Luft und Bewegung, Ruhe bringen den Kreislauf in Schwung, und machen die Mutti ausgeglichen für ihren Job, dazu kommen noch die Anerkennung durch den Züchter und plötzlich macht Kinder haben Lust und Laune. So ist es jedenfalls bei Mercedes, die mir grenzenlos vertraut. Jetzt schon selbst Brust und Schnauze anlegt und meine Aktivitäten mit mütterlicher Sorgfalt beobachtet und überprüft. Ein tolles Team Züchter und Mutterhündin bewegen sich auf dem Pfad der Liebe um Sieben auf einem Streich das Überleben und eine gesicherte Zukunft zu erfüllen. Nicht zuletzt! die Rüdenbesitzerin von Xino von der Folgenquelle  ist stolz, stolz und noch einmal stolz und glücklich. Sie freut sich wie ein Schnee-(glöckchen)-könig.  Umgehend bot sie Hilfe und Unterstützung (finanzielle, sachbezogene und eigenhändige) an und freut sich jeden Tag von neuem, wenn alle Welpen wieder an Gewicht zugelegt haben und ruhig und entspannt in ihrer Wurfkiste wonnig die Zeit verschlafen.

Maerz 2017 Abwarten und Tee trinken
 

Ein spannender Monat für das Butzemannhaus. Mercedes bekam ihre erste Herpesimpfung um dem  infektiösen Welpensterben vorzubeugen. Als Standardimpfung wird sie allen Mutterhündinnen durch Tierärzte bei jeder Trächtigkeit empfohlen. Die Erwartungen gingen nicht so sehr in die Höhe, als der Bauchumfang von Mercedes, der immer breiter wurde und das Gewicht der Hündin stieg und stieg. Auf das Glück vertrauend war sich die Züchterin durchaus bewusst, dass alle Züchter, die diesen Namen verdienen, mehr Fehlschläge hinnehmen müssen, als der Anfänger überhaupt Versuche startet. Die Bereitschaft ihre Träume aufzugeben war recht aktuell, aber sie versuchte es einfach trotzdem, so lang man Träume noch leben kann.

Februar 2017

Zaghaft folgt dem Hauch der Sonne

Zartes Weiß dem Rendezvous.

Anmut wirbt mit Stolz und Wonne

Trällert stumm ihr Lied dazu.

Schnee von Gestern – deine Tränen

Streicheln Lebensmosaik.

Kinderstube reift im Sehnen

Nach dem Leben, nach dem Glück.

 

 

 

Am 27.02.2017 konnten wir dem PSK die Deckmitteilung der Verpaarung Xino von der Folgenquelle und Mercedes vom Butzemannhaus melden.
 Für den Rüden lag die Zuchtzulassung des PSK vor. Er wurde auf Patella untersucht und ein kernspintomografisches Ergebnis der Zuchtuntersuchung wurde den Unterlagen beigefügt. De Halterin ist auf Grund ihrer langjährigen Mitgliedschaft und in Würdigung ihrer Verdienste in der Rassehundezucht Ehrenmitglied des PSK. Für die Hündin wurde ebenfalls die Zuchtzulassungsbescheinigung des PSK, das Ergebnis der kernspintomografischen Untersuchung, (
Zucht-Phänomen “Kurzköpfigkeit) die Kopie der Zuchtuntersuchung auf Patella, das Ergebnis der Zuchtuntersuchung auf genetische Augenkrankheiten und das DNA _Profil für die Hündin Mercedes vom Butzemannhaus eingereicht. Ein zeitnaher Vaginalabstrich der Hündin war Voraussetzung des Deckaktes. Ganz sicher können auch diese vorausschauenden Untersuchungen keine allzeit gesunden Nachkommen garantieren und Mutter Natur hat Launen!!! Aber eine Garantie haben die Welpenkäufer, der Züchter hat getan, was in seinem Wissen steht um bestmöglich Erkrankungen seiner Nachkommen zu vermeiden. Und so ganz nebenbei: gut untersuchte Elterntiere haben auch einzigartige und putzige Welpen und der geforderte Kaufpreis ist dann im Gleichklang mit dem Wert des zu erwerbenden Welpen. Dieser sollte allein Ihnen gehören mit allen Rechten und Pflichten und nicht unter den Bedingungen der Teilhaberschaft erworben werden. Die Züchterin hat zeitnah das Züchterzertifikat des VDH erworben ist seit 37 Jahren im VDH als Züchterin tätig und  im Besitz des Erlaubnisvorbehaltes ohne Einschränkung des Bezirksamtes Treptow-Köpenick   für ihre züchterischen Aktivitäten.

 

 

 

Januar 2017  

Eiskalt
 

Wer glaubt, dass Führungskräfte Führen, der glaubt auch, das Zitronenfalter Zitronen falten.

(Verfasser unbekannt)

Wie dankbar wäre unsere Welt, wenn alle Hundezüchter – Hunde züchten?


   



Liebe Grüße zur Winterzeit an das Butzemannhaus



Wohin soll denn die Reisen gehen
Der Titel eines Liedes, so alt wie das Butzemannhaus! Noch im vergangenem Jahr 2016 hat unsere Züchterin nach 35 Zuchtjahren die Qualifikationsvorgaben zur Anerkennung eines VDH-Züchterzertifikates der zuständigen VDH-Zuchtvereine erfüllt um ihren Traum von der Zucht erbgesunder Rassehunde unter Einhalt des Schutzes der Muttertiere und den persönlichen Wünschen in der Zucht unter zeitgemäßen Gegebenheiten im Einklang zu halten.

Und nun ist es für Lassie, Laurentia und Lorelei so weit. Die Koffer haben ihre Rachen breit gemacht und sind gefüllt mit: besten Ergebnissen der Elterntiere, wie ein zeitnahes Attest ihrer Herzgesundheit, eine Patellauntersuchung mit besten Ergebnis, die Laborberichte für die Untersuchungen Episodic Falling, Duchenne Muskel Dsytrobie und Dry Eye Curly Coal Syndrome mit den Ergebnissen gesund, und einem DNA-Profil.

Beide Zuchttiere wurden zeitnah durch einen Tierarzt untersucht und als gesund eingestuft. Außerdem haben ihre Eltern bereits beim Erwerb der Zuchtempfehlung bei ihrem Zuchtverband eine Probe für den DNA-Test hinterlegt. Ihr Vater wurde einer kernspintomografischen Zuchtuntersuchung zugeführt. Beide Elterntiere sind frei von Erkrankungen der Patella und wurden zeitnah auf Unregelmäßigkeiten der Herztöne untersucht. Genetische Erbkrankheiten wurden untersucht und sind nicht belegt.

Die zuchthygienischen Mindestanforderungen einer Verpaarung von Rassehunden unter der Schirmherrschaft des VDH, wie Scheidenabstrich der Hündin vor dem Decktermin und ein aktuelles Spermiogramm des Rüden wurden erfüllt. Entsprechend gesetzlicher Verpflichtungen des Zuchtverbandes zur Einhaltung und Gewährung des Tierschutzes lag für beide Züchter die Genehmigung der zuständigen Veterinärämter vor.

 


Das Ränzlein ist geschnürt!
Beginnend mit der anspruchsvollen Verpaarung der Eltern wurde den Welpen durch deren nachgewiesene Gesundheitszertifikate der Grundstein akzeptabler Nachzuchterfolge in die Wiege gelegt. Der Weg zu diesem Wurf war gut vorbereitet und mit den besten Absichten zur Zucht eines erbgesunden, rassetypischen Nachwuchses gesichert. Das satte standardmäßige Black and Tan und die fröhliche Ausstrahlung von Lauretia und Lorelei machen sie gemeinsam mit ihrem Bruder Lassie zum Mittelpunkt in einer überschaubaren Horde gutgelaunter Affenpinscher und Cavalier King Charles Spaniel, die ebenfalls in der Hundefamilie des Züchters leben.

Als beste Eintrittskarte, die ihnen nur eine verantwortungsvolle, bewusste Aufzucht garantierte, bringen sie eine Grundimmunisierung gegen die Krankheiten: Staupe, Hepatitis, Parvovirose und Leptospirose mit. Zwei Mal wurden sie mit dem Wurmmittel Panacur entwurmt, das Mittel wirkt gegen Spul,- Haken, Peitsch – und Bandwürmer sowie Geardien. Es ist eine Breiwandwurmkur, die ihnen ein gesundes Wachstum ermöglichte.

Für ihre eindeutige Identifikation tragen sie einen Mikrochip in der linken Halsseite. Mit Zertifikaten, die ihnen die Freiheit von genetischen Krankheiten wie Episodic Falling, Dry Eye Curly Coat Syndrom und Muskel Dystrophie sichern, hat die Züchterin Wege geöffnet und züchterische Lücken der Rasse geschlossen, die sie auch für andere Züchter interessant machen.


Am 23.02.2017 wird der Landesgruppenzuchtwart von Berlin den L-Wurf des Butzemannhauses begutachten, (zu dem Wurf gehört ja auch der Ruby-Rüde Lassie, der schon mit großer Sehnsucht von seiner zukünftigen Familie erwartet wird). den Antrag zur Erstellung der Ahnentafel und die Wurfeintragung beim Zuchtbuchamt des Verband Deutscher Kleinhundezüchter e.V. einreichen, sowie ihren Verkauf ab 05.02.2017 stattgeben.


Auch in Ihrem Haus tanzt ein Bi Ba Butzemann, wenn Sie uns persönlich in Augenschein nehmen und bei meiner Züchterin abholen. Nur Familien, die sich für eine bedingungslose Liebe entscheiden und bereit sind das weitere Leben mit uns (Laurentia oder Lorelei ) zu teilen, werden durch unsere Züchterin als potentielle Käufer ins Kalkül gezogen.
 

 

 

Dezember 2016  

WEIHNACHTSPOST

Danke für die vielen lieben Grüße und Glückwünsche zum Weihnachtsfest und zum Neuen Jahr 2017.

 

November 2016  

Unser L-Wurf ist am 26.11.2016 geboren und auf dem Foto 4 Wochen alt. Der Rubyrüde hat den Namen LASSIE und die beiden Black and Tan Mädchen haben die Namen Lorelei und LAURENTIA erhalten.

Oktober 2016

Contenance

Eine kultivierte Streitkultur ist Grundlage jeder Zuchtphilosophie, denn Himmel, Arm und Zwirn, der Mensch, der kann sich irren! Mir fehlt das Verständnis, wenn eine Rassehundezucht nur perfekt organisiert und gemanagt wird. Das erquickend schlagende Herz jener Züchter aber fehlt, die mit Klugheit und Risikobereitschaft die Hundezucht in der Verpaarung sehr gut untersuchter Zuchttiere beleben und erhalten. Verschobene Gewichte habe ich in über 30 Jahren züchterischer Tätigkeit sehr wohl bemerkt und durch Taten und Lernen liebevoll, ehrlich und konsequent zurechtgerückt. Ich fühle, genau wie viele andere Züchter bei unserem interessanten aufregenden Hobby - LIEBE. Wer kann so vermessen sein, dem Märchenhaften seinen Zauber zu rauben?

Und heuer gibt es wieder etwas zu feiern. Butze Cavalier Izzy Bizzy vom Butzemannhaus und Affenpinscher Mercedes vom Butzemannhaus beginnen ihre Fotokarriere in den USA. Eine Fotografin hat ihr Buch Flying Dogs in großer Auflage in den amerikanischen Buchhandlungen liegen und in England erscheinen weitere Bücher. Erst im nächsten Jahr wird dieses Buch auch in Deutschland herausgebracht und weitere Länder werden dazukommen. Ein Extrakrauler für die beiden Hündinnen und alles Gute der Herausgeberin des Buches. Alle Hunde findet man unter diesem Link: https://shop.flyingdogs.info/collections/all-dogs. Eine schöne Sache, wenn mal ganz andere Potentiale unserer Rassehunde aufgedeckt werden und unser Hobby über viele Ströme getragen wird.

Zum Wochenende habe ich dann auch die letzten Voraussetzungen zum Erwerb eines VDH-Züchter -Zertifikat erbracht. Der Schöpfung mit Ehrfurcht zu begegnen und diese zu bewahren waren für mich wichtiger Anreiz diese Veranstaltungen zu besuchen. Mein individuelles Rüstzeug habe ich in diesen Fortbildungsveranstaltungen zum Thema „ Mutterhündin und Welpen – zur Biologie, Betreuung und mögliche Störungen“ an zwei Tagen durch Fachvorträge ergänzen können und zusätzliche Argumente gesammelt. Alle Teilnehmer wurden durch hervorragende Referenten in das große Thema „ Mutterhündin und Welpen“ eingeführt. Ein „Denken in Zahlen“ blieb außen vor, dafür wurde ein detaillierter Einblick geboten, zum Schutz von Hündin und Welpen. Empfehlungen wurden weitergereicht, um Ansprüche der Zuchttiere mit den Erwartungen des Züchters in Einklang zu bringen.

 

29.09.2016

 Cavalier Joy vom Butzemannhaus wurde von Cavalier Bingo Bongo du Chateau Noblesse eingedeckt.

Beide Tiere verfügen über ein zeitnahes Attest ihrer Herzgesundheit, eine Patellauntersuchung mit besten Ergebnis, die Laborberichte für die Untersuchungen Episodic Falling, Duchenne Muskel Dsytrobie und Dry Eye Curly Coal Syndrome mit den Ergebnissen gesund, und einem DNA-Profil . Die zuchthygienischen Mindestanforderungen einer Verpaarung von Rassehunden unter der Schirmherrschaft des VDH, wie Scheidenabstrich der Hündin vor dem Decktermin und ein aktuelles Spermiogramm des Rüden wurden erfüllt. Beide Zuchttiere wurden zeitnah durch einen Tierarzt untersucht und als gesund eingestuft. Entsprechend gesetzlicher Verpflichtungen des Zuchtverbandes zur Einhaltung und Gewährung des Tierschutzes lag für beide Züchter die Genehmigung der zuständigen Veterinärämter vor.

 

 

24.09.2016

 was für ein erfolgreicher Tag - Affenpinscher "Pretty Women" hat nun die letzten beiden Voraussetzungen für eine Empfehlung des Verbandes zum Einsatz als Zuchthündin gemeistert. Die Kriterien der Phänotyp-Beurteilung im Rahmen der Zuchtzulassung erfüllte sie mit allerbestem Ergebnis und hat somit den anatomischen Tei der Zuchtzulassung erfolgreich bestanden. Wohlwollend kontrollierte der Zuchtrichter die Vollzahnigkeit der Hündin. Im klassischen Trimming wurde die Hündin vorgestellt. Genüsslich griff der Richter in das volle harsche schwarze Haarkleid. Kopf, Augen und Ohren sind für den Affenpinscher typisch, und korrekt. Der Körperbau der Hündin ist der Rasse entsprechend fehlerfrei. Der Trippelgang und die gut getragene Säbelrute vervollständigten das Bild einer viel versprechenden gut auf die Zucht vorbereiteten Hündin. Die Verhaltensbeurteilung wurde als fehlerfrei bewertet und auch dieser Teil bestanden. Wie für alle Zuchthunde des Butzemannhauses ist auch für diese Affenpinscherhündin "Pretty Women" vom Butzemannhaus ein DNA-Profil durch das BIOFOKUS  Labor erstellt und deren eindeutige Abstammung durch Befund praktisch erwiesen.
 


Das Foto wurde von Frau Heike Müller aufgenommen. Ihr Einverständnis zur Verwendung auf meiner Homepage liegt vor.

 

September 2016

Auweia  , mein Weiher

Butze Affenpinscher Jingle Bell vom Butzemannhaus besticht nicht nur durch dieses Charakterfoto – Nein! nach dem Fototermin nimmt die affenstarke Diva eine Auszeit mit Strandidylle am eigenem Weiher.

 

 



 

September 2016

Ich geh vom Nordpol zum Südpol zu Fuss

Mein Frauchen tut ihr Bestes, um Stöckchen von Berlin bis an das große Meer in Italien zu werfen. Und ich, „Eloisa vom Butzemannhaus“ bringe alle wieder zurück.

 

 

September 2016

Hurra! Cavalier „Juri und Joy vom Butzemannhaus“ feiern den 2. Geburtstag. Während Juri „Wellen macht“ und Streiflichter seines Urlaubs präsentiert, wird es nun für Joy Ernst. Vielleicht sieht sie schon bald Mutterfreuden entgegen.


 


 


 

 

September 2016

Romanze – die große Liebe Affenpinscher „Nonchalance vom Butzemannhaus“. Was kann schöner sein?

 

 

September 2016

Cavalier „Kelly Kullerkeks vom Butzemannhaus“ besucht jetzt die Hundeschule. Ach ja, und wenn ich fleißig Lerne, dann werd` ich groß!

 

 

 

September 2016

Affenpinscher „Big Boss vom Butzemannhaus“ ist jetzt im Hundehimmel

 

 

August 2016

Früher war mehr …

Alter Hund – na und! Auch „Rocky vom Butzemannhaus“ konnte in diesem Jahr seinen 10. Geburtstag feiern. Seine Familie würdigte diesen Tag mit Extra- Leckerli. Ihm geht es gut, obwohl er altersbedingt  ruhiger geworden ist. Doch wenn er Lust hat, spielt er immer noch gern mit seinem Gummiknochen im Garten und kann dann auch ausdauernd springen und laufen. „ Das Alter macht nicht töricht, wie man spricht. Es findet uns nur noch als wahre Kinder.“ J. W. Goethe

 

Juli 2016

Für Cavalier „Joy vom Butzemannhaus“ kann es Rote Rosen regnen

Auch die Cavalierdame Joy vom Butzemannhaus tanzte am Wochenende zur Rassehundeausstellung und Zuchtzulassungsveranstaltung. Das erste mal auf nationalem Parkett. Ihre erste Ausstellung verließ sie mit dem Ergebnis „SG 2“ und die Zuchtzulassung war der perfekte „Steh blues“. Alle Liebe, die ein Cavalier zu geben versteht, brachte sie „auf den Tisch“ und bezirzte mit dem Charme, den nur ein Cavalier für sich in Anspruch nehmen kann, die Richter. Nachdem alle zuchtrelevanten Daten, wie Attest für die Herzgesundheit, eine Patellauntersuchung mit besten Ergebnis, die Laborberichte für die Untersuchungen Episodic Falling, Duchenne Muskel Dsytrobie und Dry Eye Curly Coal Syndrome mit den Ergebnissen gesund, kontrolliert waren, wurden die Details der Hündin überprüft und schriftlich festgehalten und ein DNA-Profil angelegt. Zwei Richter des Verbandes waren bemüht kritisch und korrekt die vorgeschriebenen Details der Hündin, sowie ihr Wesen zu beurteilen und diese Hündin Joy vom Butzemannhaus ist in allen überprüften Einzelheiten „sehr gut“ und somit zur Zucht zugelassen und vom Verband für die Weiterzucht empfohlen, um möglichst sehr guten Nachwuchs im Interesse einer gesunden Hundezucht nach den weltweit strengsten Zuchtregeln des Verbandes zu gewähren.

 

 

 

Juli 2016

Sammeln zum Tanz der…

Regelmäßig treffen sich die Affenpinscher „Jingle Bell und Lili Marleen vom Butzemannhaus“ zur Tanzstunde mit ihren vierbeinigen Gigolos. Glücklich und völlig selbstvergessen lösen sie die kniffligen Figuren, die der Tanzlehrer bestimmt. Durch behutsames Lenken, ein Können, was „Frauli“ bereits auf nationalen und internationalen Ausstellungen erfolgreich zeigte, gelingt es den Affenpinschern, deren Hilfen und Gesten freudig wahrzunehmen und im gemeinsamen Tanz umzusetzen. Danke dafür!

 
 


 

Juli 2016

Flair und Charme

Aus der schönen Schweiz sendet Affenpinscher „ChaChaCha vom Butzemannhaus“ die allerherzlichsten Grüße an alle anderen Butzemänner. Diese Bild spricht ohne Worte aus der Erfolgsgeschichte des „Butzemannhauses“. Die Hündin begann in diesem Jahr ihr 10. Lebensjahr. „ Glückliche Momente, die wir gemeinsam genießen, sind die schönsten Geschenke des Lebens.“ A. Heinrich

 


 

 

 

Juni 2016

Strahlendes - Lächeln

Im Juni 2016 erlebte ich den XXL- PetProfi Züchtertag zum Thema „Zucht, -Zahngesundheit und Junghundeernährung In Schönwalde-Glien.

 Diese Schulung bekräftigte meine Idealvorstellung einer verantwortungsvollen Hundzucht und bereits wenige Tage danach vereinbarte ich Termine zur Untersuchung des gesamten Bestandes der Hunde des Butzemannhauses bei einem Fachtierarzt für Tierzahnheilkunde.

 Affenpinscher Perle war die erste Hündin, deren Zähne unter Narkose begutachtet, gereinigt und medizinisch versorgt wurden. Mit diesem wesentlichen Schritt, der zukünftigen Züchtergeneration durch eigenes Vorbildverhalten Wege vorzuleben, habe ich mich entschlossen, den alten züchterischen Kreislauf zu durchbrechen. Die wissentliche Erkenntnis, dass 80 % aller Hunde über 3 Jahren behandlungsbedürftige Erkrankungen im Bereich der Mundhöhle vorweisen, sorgte durch diese Maßnahme dafür, dass ich ein gutes Gefühl habe, systematischen Folgen der Zahnbetterkrankung prophylaktisch vorzubeugen. Vielleicht platzt auch bei dem einen oder anderen nach dem Lesen dieser Zeilen der Knoten und weitere Züchter und Halter nutzen den nachgewiesen Effekt einer zeitgemäßen Haltung und Vorsorge ihrer Rassehunde. Noch eine Weisheit: Man sollte häufig zum Zahnarzt gehen, damit die Zähne gesund bleiben und man nicht so häufig zum Zahnarzt muss.

Aktuelles aus dem Butzemannhaus: Cavalier "Kelly Kullerkeks" besucht mit ihrer Familie die Welpenhundeschule. Cavalier "Don Juan" (9 Jahre) erbringt sportliche Souveränität bei seinen Aktiviäten Rally-Obedience in Klasse 3. Die Affenpinscher "Jingle Bell" und "Lilli Marleen" in Regensburg haben die nächste Stufe beim Dogdancing erworben. Unser Frauchen wird am Hundetag 2016 im Tierpark Berlin für die Rassen Affenpinscher und Cavalier King Charles Spaniel gemeinsam mit uns Werbung betreiben und hat wieder einen netten Beitrag über diese Rassen für ein Hundebuch geschrieben. Ja, und alle diese Freuden begleitet das Butzemannhaus mit einem Strahlenden-Lächeln.

 

 

April 2016

Die kleine "Kelly Kullerkeks vom Butzemannhaus" hat ein neues und liebevolles Zuhause in Berlin gefunden.

Wir wünschen den neuen Besitzern viele schöne gemeinsame Jahre.

April 2016  

Kauf Dir einen Kullerkeks – und beiß die Ecken ab. Mein Name ist Kullerkeks – Kelly Kullerkeks!!! Beginnend mit der anspruchsvollen Verpaarung meiner Eltern wurde mir durch deren nachgewiesene Gesundheitszertifikate der Grundstein akzeptabler Nachzuchterfolge in die Wiege gelegt. Eine runde Sache mit Rückenwind. Der Weg zu diesem Wurf war gut vorbereitet und mit den besten Absichten zur Zucht eines erbgesunden, rassetypischen Nachwuchses gesichert. Das Ergebnis war besser als erwartet und schlechter als gedacht. Ich bin die Nummer 1 dieses Wurfes und habe die prallgefüllte Milchbar meiner Mutter ganz für mich allein. Beherzt trinke ich mich an der gesunden Quelle rund und werde jede Stunde süßer. Meine Kulleraugen, mein kugelrundes gefülltes Bäuchlein, meine satte standardmäßige Rubyfarbe und meine Ausstrahlung machen mich zum Mittelpunkt einer überschaubaren Horde gutgelaunter Affenpinscher und Cavalier King Charles Spaniel, die ebenfalls in meiner Hundefamilie leben. Als beste Eintrittskarte, die mir nur eine verantwortungsvolle, bewusste Aufzucht garantierte, bringe ich eine Grundimmunisierung gegen die Krankheiten: Staupe, Hepatitis, Parvovirose und Leptospirose mit. Drei Mal wurde ich mit dem Wurmmittel Panacur entwurmt, das Mittel wirkt gegen Spul,- Haken, Peitsch – und Bandwürmer sowie Geardien. Es ist eine Breiwandwurmkur, die mir ein gesundes Wachstum ermöglichte. Für meine eindeutige Identifikation trage ich einen Mikrochip. Außerdem haben meine Eltern bereits beim Erwerb der Zuchtempfehlung bei ihrem Zuchtverband eine Probe für den DNA-Test hinterlegt. Mein Vater wurde einer Kernspintomografischen Zuchtuntersuchung zugeführt. Beide Elterntiere sind frei von Erkrankungen der Patella und wurden zeitnah auf Unregelmäßigkeiten der Herztöne untersucht. Genetische Erbkrankheiten wurden untersucht und sind nicht belegt. Mit Zertifikaten, die mir die Freiheit von genetischen Krankheiten wie Episodic Falling, Dry Eye Curly Coat Syndrom und Muskel Dystrophie sichern, hat meine Züchterin Wege geöffnet und züchterische Lücken meiner Rasse geschlossen, die mich auch für andere Züchter interessant machen. Am 18.04.2016 wird mich der Landesgruppenzuchtwart von Berlin begutachten, den Antrag zur Erstellung der Ahnentafel und die Wurfeintragung beim Zuchtbuchamt des Verband Deutscher Kleinhundezüchter e.V. einreichen, sowie meinen Verkauf stattgeben.

Es tanzt ein Bi Ba Butzemann in Ihrem Haus herum, wenn Sie mich persönlich in Augenschein nehmen und bei meiner Familie abholen. Nur Familien, die sich für eine bedingungslose Liebe entscheiden und bereit sind das weitere Leben mit mir (KELLY Kullerkeks) zu teilen, werden durch meine Züchterin als potentielle Käufer ins Kalkül gezogen.

 

Feb.2016 Unser K-Wurf ist geboren.

 

 
   
   
Dez.2015 Im Dezember 2015 wurden diese beiden Zuchttiere miteinander verpaart


Mutter: Ilse Bilse vom Butzemannhaus


Vater:Hokus Pokus of Woodville
Bes. T.Schumann
www.chateau-noblesse.com
zur Zucht zugelassen nach den Bedingungen des VK zur Zucht zugelassen nach den Bedingungen des CCD
       
Impfung gegen Staupe, Hepatitis,Leptospirose, Tollwut und Zwingerhusten betreuender Tierarzt

 

 

Impfung gegen Staupe, Hepatitis,Leptospirose, Tollwut und Zwingerhusten betreuender Tierarzt

 

 

 

  entwurmt, entsprechend Empfehlung des betreuenden Tierarztes

 

  entwurmt, entsprechend Empfehlung des betreuenden Tierarztes

 

Identifizierungschip eingesetzt
durch betreuender Tierarzt

 

Identifizierungschip eingesetzt durch betreuender Tierarzt

 

DNA-Profil

 

DNA-Profil

 

DNA Test für Episodic Falling DNA Test für Episodic Falling
DNA Test für Curly Coat Dry Eye Syndrome DNA Test für Curly Coat Dry Eye Syndrome
auskulatatorische Herzuntersuchung auskulatatorische Herzuntersuchung
Untersuchung auf Patellaluxation Untersuchnung auf Patellaluxation
Kernspintomografische Zuchtuntersuchung
 Syringomyelie
Hündin ist noch zu jung
Kernspintomografische Zuchtuntersuchung
Syringomyelie
Untersuchung auf Muskeldystrophie
 
Untersuchung auf Muskeldystrophie

 

Zertifikat auf Augenuntersuchung
Ergebnisse stehen noch aus
Zertifikat auf Augenuntersuchung

 

  Scheidenabstrich und Progesterontest Spermiogramm o.b.B.
Auf Ausstellungen erlangte Ilse Bilse
überwiegend "sehr Gute" Beurteilungen

 

Deutscher und VDH Champion
Jugendchampion Luxembourg
Rosencavalier 2013

 

  Für diesen Zuchtrüden, der mit einem hohen gesundheitlichen Zuchtwert, die zuchthygienischen Voraussetzungen des Verbandes belegt und durch weitere freiwillige Untersuchungen glänzt, außerdem dem Schönheitsideal seiner Rasse auf Ausstellungen sehr nahe kommt, sind Siegertrophäeneine zusätzliche, liebenswerte, willkommene Zugabe. Über die Höhe der Decktaxe wird sich persönlich entsprechend den Gepflogenheiten der „guten Sitte“ des VDH zwischen Hündinnenbesitzer und Deckrüdenbesitzer geeinigt.
 
  Selbstverständlich freue ich mich immer, wenn meine persönlichen Ideen, Gedanken, Zuchtziele und Argumente die Homepage und Agitationen anderer Züchter zur Selbstdarstellung bereichern. Die überzeugenden Bildchen zur Gesunderhaltung unserer Rassehunde werden mit Erlaubnis der Urheber genutzt. Sie dürfen ausnahmsweise mal nicht wahllos „weg gefunden“ und im eigenen Interesse verwendet werden.

 

 

 

 

Nov.2015

Sprich, damit ich Dich sehe

Erfährt man aus dem Leben der anderen eine an sich stimmende Einzelheit, zieht man auf der Stelle Folgerungen daraus. Diese sind allerdings nicht immer die richtige Erklärung und stehen zu der erwähnten Tatsache, oft in keinem Zusammenhang. Durch die Teilnahme an einer 2-tägigen Züchtertagung an der Akademie des VDH konnte ich meinen Wissensspeicher sinnvoll ergänzen, in einigen Punkten aktualisieren und Nähren. Die kernspintomografische Untersuchung meiner Affenpinscherhündin MERCEDES vom Butzemannhaus nach ihrem 3. Lebensjahr, bewies einen vollen Erfolg meiner züchterischen Arbeit. Die dritte Generation der Affenpinscher vom Butzemannhaus ist untersucht und es ist mir gelungen, Anlagen meiner Zuchthündinnen zur Syringologie, völlig herauszuzüchten. Bilderbuchmäßig liest sich das Gutachten des Fachtierarztes. Unverschämt gesund zeigt sich Mercedes und es ist davon auszugehen, dass weitere Tiere aus einer Verpaarung! Vater: Lakritznase Braveheart und Mutter: Fusselfrieda vom Butzemannhaus über gesunde Erbanlagen verfügen. Der Deckrüde wurde auf Ausstellungen eher mit einer Formwertnote von „SG“ bewertet. In den letzten 10 Jahren gehörte er zu den am häufigsten eingesetzten Deckrüden der deutschen Affenpinscherszene - was für ein Erfolg für die Rasse! die Züchterin! und die Besitzerin des Deckrüden Lakritznase Braveheart! Zuverlässig in der Deckbereitschaft waren Verpaarungen mit ihm immer für die Hündin von Erfolg gekrönt. Im Interesse der Rassehundezucht ist es unumgänglich geworden, Hündinnen einem fachtierärztlichen Scheidenabstrich und einem Progesterontest vor dem Deckakt zuzuführen, um die Gesundheit der Hündin, des zu beabsichtigten Wurfes und des Deckrüden zu erhalten. Züchter sprechen von der Einhaltung der Deckhygiene. Ein Spermiogramm des Rüden ist unersetzliche Pflicht des seriösen Deckrüdenhalters, um den Ruf seines Rüden zu schützen. Klare Besitzverhältnisse ermöglichen den Einsatz eines Deckrüden für andere Zuchtfreunde des Verbandes. Kein Anwalt setzt sich mit zwei oder mehreren Hundebesitzern eines Tieres auseinander, sollten im Wurf Probleme bekannt werden. Nicht vergessen, der Rüdenbesitzer trägt für den Wurf eine direkte Mitschuld. Einen Stilbruch entgegen guter Sitte des Verbandes, ist eine Decktaxe, deren Wert weit entfernt von den üblichen Normen erhoben wird. Zur Erinnerung, im Verband und seinen zugeordneten Zuchtverbänden ist die kommerzielle Hundezucht unerlaubt Mit dem Erwerb eines Tieres aus einer kommerziellen Hundezucht über Ländergrenzen hinaus ist es für den Besitzer unmöglich, kommerzielles Recht in unserem Verband durchzusetzen. Mit einem Mangel an Verantwortungsgefühl zum Schutz des Naturerbes Rassehund benenne ich Menschen, die von gesunden Tieren sprechen, den Weg zum Fachtierarzt scheuen und Hunde ohne mögliche Sachkenntnisse einfach mal miteinander verpaaren, damit ihr Zwingername im Zuchtbuch erscheint.

 

Nach einer beinahe 1-jährigen Anmeldungsfrist war es mir möglich am Wochenende die VDH-Akademie des VDH zu besuchen. Brilliante Fachvorträge: das 1 x 1 der Genetik, Grundkenntnisse der Anatomie und Bewegung. Grundwissen zum Deckakt, zur Geburt und zur Aufzucht und Abgabe der Welpen wurden für jeden verständlich vermittelt. Zeit zur Beantwortung allgemeiner Fragen oder zu Verständnisproblemen wurden im Zeitfenster höflich über die Fach- und Sachkompetenz des jeweiligen Referenten beantwortet. Ein voller Erfolg, der den Wissensspeicher eines Züchters sinnvoll ergänzt, bzw. in einigen Punkten gemehrt und genährt hat. Feine Sache! Eine Referentin des VDH nahm in ihrem Vortrag Bezug auf die Fachvorträge der Akademie, vertiefte Theorie und Praxis bei den Teilnehmern und verwies beinah liebevoll auf Wege und Methoden in der Umsetzung des Erlernten. Prachtvoll! Der Beitrag des Justiziars war für mich ein weites Feld und die Rechtssprechung ein noch viel größeres und wie der Volksmund so nett definiert. Keiner kriegt Recht – aber alle ein Urteil! Rechte und Pflichten eines Hundezüchters wurden zum Nachlesen benannt und Verordnungen zur Tierhaltung und Zucht in ihrer Vielfalt erwähnt.  Der Vortrag zur Öffentlichkeitsarbeit war spritzig, mit einem Lächeln durchzogen und rundum sympathisch. In Pausengesprächen war die Möglichkeit des Austausches untereinander möglich, was sehr zum Vorteil und zur Bereicherung der Veranstaltung beitrug.

 

   
17.Juli.2015 Affenpinscher Pille Palle und Pretty Women vom Butzemannhaus in der 9. Lebenswoche.

 

 

 

Juli 2015

 

Affenpinscher Pille Palle und Pretty Women vom Butzemannhaus in der 7. Lebenswoche. Schwarz auf Weiß identisch sind "Haben und Sein"

 unserer Mutter: Mercedes vom Butzemannhaus aus Deutschland und unserem Vater: Alfons von Sonwendsteinblick aus Österreich

 

 

Juni 2015 Affenpinscher Pille Palle und Pretty Women vom Butzemannhaus nach der 5. Lebenswoche mit ihren Eltern
Mutter: "Mercedes vom Butzemannhaus" und Vater: "Alfons vom Sonwendsteinblick"
 


 

 

Juni 2015

Die Affenpinscherwelpen aus dem P-Wurf des Butzemannhauses haben nun die dritte Lebenswoche hinter sich. Die erste Wurmkur ist verschluckt und schon bald hält das Leben statt der bewährten Muttermilch weitere Leckerbissen bereit. 
 

 

Mercedes vom Butzemannhaus mit ihrem P-Wurf vom 19.05.2015 Mercedes vom Butzemannhaus mit ihrem P-Wurf vom 19.05.2015
 


 

 


 

  Pillepalle links und Pretty Woman rechts Pretty Woman links Pillepalle rechts
 

 

   
März 2015

am 20.03.2015 wurde die Affenpinscherhündin Mercedes vom Butzemannhaus durch den Affenpinscherrüden Alfons vom Sonwendsteinblick eingedeckt.

 

 

Mutter:
Mercedes vom Butzemannhaus

Besitzer der Zuchthündin: R. Fichtner

www.butzemannhaus.net

Die Zuchthündin ist frei von einem
 Co-Owner-Status. Ihre Halterin ist im
 juristischen Sinn alleinige Besitzerin
 dieses Tieres.

 

 

 

Vater:
Alfons vom Sonwendsteinblick
(FCI)

Besitzer des Deckrüden F. Angerler

www.alfons-vom-sonwendsteinblick.jimdo.com

Der Deckrüde ist frei von einem
Co-Owner-Status Sein Halter ist im
 juristischen Sinn alleiniger Besitzer
 dieses Tieres.

 

Erstellung der Ahnentafel Erstfassung in Deutschland Erstellung der Ahnentafel Erstfassung in Österreich
zur Zucht zugelassen nach den Bedingungen des Pinscher Schnauzer Klub e.V. zur Zucht zugelassen nach den Bedingungen des Österreichischen Kynologenverband (FCI)
Identifizierungschip eingesetzt durch betreuender Tierarzt Identifizierungschip eingesetzt durch betreuender Tierarzt

 

Blutprobe entnommen vom Zuchtwart und / oder betreuenden Tierarzt zur Aufbewahrung in der Blutdatenbank des PSK in der Tierärztlichen Hochschule Hannover

 

     

 

DNA-Profil durch BIOFOCUS Labor DNA-Profil durch BIOFOKUS Labor

 

Untersuchung auf Patellaluxation durch einen vom Verband des Deutschen Hundewesen berechtigten Fachtierarzt auf anerkannten Formularen des VDH   Untersuchung auf Patellaluxation durch den Arbeitskreis für Veterinärmedizinische Erbhygiene (AKVE)
 

 

eine Ausstellungsbewertung mit Beschreibung des Hundes

Phänotyp-Beurteilung im Rahmen der Zuchtzulassung des PSK

Verhaltensbeurteilung im Rahmen der Zuchtzulassung des PSK

Zuchtzulassungsbescheinigung des PSK

    mindestens drei Ausstellungsbewertungen mit Beschreibung des Hundes
 

Seit dem Jahr 2009

Zwingergütesiegel gilt nicht für die Ewigkeit. Die Prämissen zur Erfüllung der Bedingungen werden jährlich durch den VDH über die Zuchtverbände PSK und VK neu überprüft und gegebenenfalls wird das Zwingergütesiegel nicht mehr vergeben. Im Butzemannhaus konnte seit 2009 jährlich der Nachweis neu erbracht werden, dass die strengen Zuchtregeln des VDH eingehalten werden.
 

Seit dem Jahr 2012

Zwingergütesiegel gilt nicht für die Ewigkeit. Die Prämissen zur Erfüllung der Bedingungen werden jährlich durch den ÖKV (Österreichischer Kynologenverband) über den Zuchtverband 1.Österreichischer Schnauzer-Pinscher Klub 1914 neu überprüft und gegebenenfalls wird das Zwingergütesiegel nicht mehr vergeben. Seit 2012 konnte jährlich der Nachweis neu erbracht werden, dass die strengen Zuchtregeln eingehalten werden.
 

Augenuntersuchung zur Erfassung erblicher Augenkrankheiten durch einen vom Verband des Deutschen Hundewesen berechtigten Fachtierarzt auf anerkannten Formularen des VDH, Weiterleitung an einen berechtigten Gutachter des Pinscher Schnauzer Clubs, Ergebnis zur Geschäftsstelle des PSK

 

Augenuntersuchung zur Erfassung erblicher Augenkrankheiten durch die Veterinärmedizinische Universität Wien, Klinik für Chirurgie und Augenheilkunde
entwurmt, entsprechend Empfehlung des betreuenden Tierarztes

 

entwurmt, entsprechend Empfehlung des betreuenden Tierarztes
Allgemeine Gesundheitsüberprüfung, einschließlich Auskultatorische Herzgesundheitskontrolle

 

 

Allgemeine Gesundheitsüberprüfung, einschließlich Auskultatorische Herzgesundheitskontrolle

 

 

Vaginalabstrich zur Bakteriologischen Untersuchung

Kein Nachweis von obligat anaeroben Bakterien

Kein Nachweis von pathogenen Bakterien

 

Untersuchungsbefund Rüdensperma durch die Universitätsklinik für Kleintiere und Pferde Veterinärmedizinische Universität Wien
Impfung gegen Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Tollwut und Zwingerhusten betreuender Tierarzt

 

 

Impfung gegen Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Tollwut und Zwingerhusten betreuender Tierarzt

 

 

 

Ausstellungsergebnisse
vorzüglich
Ausstellungsergebnisse überwiegend
vorzüglich

Internationaler Schönheits-Champion

 

Für diesen Deckrüden, der mit einem hohen gesundheitlichen Zuchtwert,
 die zuchthygienischen Voraussetzungen der Rasse belegt und durch
 weitere freiwillige Untersuchungen glänzt, außerdem dem Schönheitsideal
 seiner Rasse auf Ausstellungen sehr nahe kommt, sind Siegertrophäen
eine zusätzliche, liebenswerte, willkommene Zugabe. Über die Höhe der
 Decktaxe wird sich persönlich entsprechend den Gepflogenheiten
 der „guten Sitte“ zwischen Hündinnenbesitzer und
 Deckrüdenbesitzer geeinigt.

 

Selbstverständlich freue ich mich immer, wenn meine persönlichen Ideen, Gedanken, Zuchtziele und Argumente die Homepage und Agitationen anderer Züchter zur Selbstdarstellung bereichern. Die überzeugenden Bildchen zur Gesunderhaltung unserer Rassehunde werden mit Erlaubnis der Urheber genutzt. Sie dürfen ausnahmsweise mal nicht wahllos „weg gefunden“ und im eigenen Interesse verwendet werden.

 

28.11.2014

Soeben hat der Landesgruppenzuchtwart von Berlin den J-Wurf Cavalier King Charles Spaniel aus dem Butzemannhaus abgenommen.
 Sein Bericht: Sehr schöne Welpen, gut aufgebaut, ansprechende Köpfe, sehr gute Vor- und Hinterhandwinkelungen.  
Schönes Ruby. Freundlich und Aufgeschlossen. Sehr gut aufgezogen. Beide Welpen haben die Zahnstellung "Schere" im Welpengebiss.
 Beim Rüden sind beide Hoden fühlbar. Die Wurfeintragung beim Zuchtbuchamt wurde eingereicht.
Für mich, Juri, gab es schon einige Nachfragen. Menschen, die sehr wohl den züchterischen Wert dieser Verpaarung erkannten und mich als lohnenswerte Investition besitzen wollten.
Meine Züchterin ist achtsam und verkauft mich nicht als Weihnachtsgeschenk !
Neben meiner sehr guten Erstbeurteilung bringe ich quasi als beste Eintrittskarte, die mir nur eine verantwortungsvolle, bewusste Aufzucht garantierte, eine Grundimmunisierung gegen die Krankheiten: Staupe, Hepatitis, Parvovirose und Leptospirose mit.
Drei Mal wurde ich mit dem Wurmmittel Panacur entwurmt, das Mittel wirkt gegen Spul,- Haken, Peitsch – und Bandwürmer sowie Geardien.
 Es ist eine Breitwandwurmkur, die mir ein gesundes Wachstum ermöglichte. Für meine eindeutige Identifikation trage ich einen Mikrochip.
Außerdem haben meine Eltern bereits beim Erwerb der Zuchtempfehlung bei ihrem Zuchtverband eine Probe für den DNA-Test hinterlegt.
Beide Eltern wurden einer Kernspintomografischen Zuchtuntersuchung zugeführt.
Sie sind frei von Erkrankungen der Patella und wurden zeitnah auf Unregelmäßigkeiten der Herztöne untersucht.
Dankbar und mit Respekt ziehe ich den Hut vor der Besitzerin des Deckrüden.
In jahrelanger, akribischer Zuchtarbeit ist es ihr gelungen, dass sich Züchter durch sie als dazugehörig fühlen. 
Diese Züchterin ist Vorbild für alle. Sie gebraucht, was ihr zur Verfügung steht, an Wissen, Können und Liebe.
Um ehrlich und im Bemühen das Beste aus uns Cavalieren hervorzubringen züchtet sie auch für den Erfolg aller anderen Zuchtlinien im In - und Ausland. Mit Zertifikaten, die mir die Freiheit von genetischen Krankheiten wie Episodic Falling, Dry Eye Curly Coat Syndrom und Muskel Dystrophie belegen,
 hat meine Züchterin Wege geöffnet und züchterische Lücken meiner Rasse geschlossen, die mich auch für andere Züchter interessant machen.
Ich stehe sozusagen gerade an einer Schwelle, könnte ich doch durch meinen liebevollen Charakter, mein schönes, einfarbiges,
glänzendes Haarkleid so manchen Richter im Ausstellungsring mit besten Formwertnoten bedienen.
Vielleicht fühlt sich der Eine oder Andere durch meine Erzählungen berührt, oder angenehm mit mir verbunden.
Ein persönlicher Eindruck ist einfach durch nichts zu ersetzen.
Was ich möchte ist GEBORGENHEIT und so wartet meine Züchterin gemeinsam mit mir auf eine Familie,
die bereit ist in bedingungsloser Liebe, das weitere Leben mit mir (Juri) zu teilen.

16.11.2014

 


 
Mutter: Emotion vom Butzemannhaus Vater:Hocus Pocus of Woodville

Besitzer Tanja Schumann

www.chateau-noblesse.com

Juri und Joy im Alter von 8 Wochen Juri und Joy im Alter von 8 Wochen
Joy und Juri im Alter von 8 Wochen Joy und Juri im Alter von 8 Wochen
Juri Joy
Juri Joy
Juri Joy
In zwei Wochen (ab 28.11.14) können die Welpen zu den neuen verantwortungsvollen Besitzern umziehen. Menschen, die bereit sind bedingungslos die Liebe mit ihnen zu teilen und die nächsten 14 Jahre gemeinsam mit ihnen durchs Leben gehen. Menschen, die bereit sind den Hund als Ganzes zu sehen und dafür Sorge tragen, dass auch die alltäglichen Klippen und so manche Schwäche liebevoll und mit Humor gemeinsam gemeistert werden. Menschen, die den Butzemann auf Anhieb lieben und ihn auf lange Zeit kennen lernen und begleiten wollen. Nicht Jeder hat ihn, doch wer ihn hat schätzt seine Vorzüge.
   
15.11.2014 am 14.11. 2014 wurden diese beiden Zuchttiere miteinander verpaart


Mutter: Ilse Bilse vom Butzemannhaus


Vater:Hokus Pokus of Woodville
Bes. T.Schumann
www.chateau-noblesse.com
zur Zucht zugelassen nach den Bedingungen des VK zur Zucht zugelassen nach den Bedingungen des CCD
       
Impfung gegen Staupe, Hepatitis,Leptospirose, Tollwut und Zwingerhusten betreuender Tierarzt

 

 

Impfung gegen Staupe, Hepatitis,Leptospirose, Tollwut und Zwingerhusten betreuender Tierarzt

 

 

 

  entwurmt, entsprechend Empfehlung des betreuenden Tierarztes

 

  entwurmt, entsprechend Empfehlung des betreuenden Tierarztes

 

Identifizierungschip eingesetzt
durch betreuender Tierarzt

 

Identifizierungschip eingesetzt durch betreuender Tierarzt

 

DNA-Profil

 

DNA-Profil

 

DNA Test für Episodic Falling DNA Test für Episodic Falling
DNA Test für Curly Coat Dry Eye Syndrome DNA Test für Curly Coat Dry Eye Syndrome
auskulatatorische Herzuntersuchung auskulatatorische Herzuntersuchung
Untersuchung auf Patellaluxation Untersuchnung auf Patellaluxation
Kernspintomografische Zuchtuntersuchung
 Syringomyelie
Hündin ist noch zu jung
Kernspintomografische Zuchtuntersuchung
Syringomyelie
Untersuchung auf Muskeldystrophie
 
Untersuchung auf Muskeldystrophie

 

Zertifikat auf Augenuntersuchung
Ergebnisse stehen noch aus
Zertifikat auf Augenuntersuchung

 

  Scheidenabstrich und Progesterontest Spermiogramm o.b.B.
Auf Ausstellungen erlangte Ilse Bilse
überwiegend "sehr Gute" Beurteilungen

 

Deutscher und VDH Champion
Jugendchampion Luxembourg
Rosencavalier 2013

 

  Für diesen Zuchtrüden, der mit einem hohen gesundheitlichen Zuchtwert, die zuchthygienischen Voraussetzungen des Verbandes belegt und durch weitere freiwillige Untersuchungen glänzt, außerdem dem Schönheitsideal seiner Rasse auf Ausstellungen sehr nahe kommt, sind Siegertrophäeneine zusätzliche, liebenswerte, willkommene Zugabe. Über die Höhe der Decktaxe wird sich persönlich entsprechend den Gepflogenheiten der „guten Sitte“ des VDH zwischen Hündinnenbesitzer und Deckrüdenbesitzer geeinigt.
 
  Selbstverständlich freue ich mich immer, wenn meine persönlichen Ideen, Gedanken, Zuchtziele und Argumente die Homepage und Agitationen anderer Züchter zur Selbstdarstellung bereichern. Die überzeugenden Bildchen zur Gesunderhaltung unserer Rassehunde werden mit Erlaubnis der Urheber genutzt. Sie dürfen ausnahmsweise mal nicht wahllos „weg gefunden“ und im eigenen Interesse verwendet werden.

 

 

 

   
08.11.2014 In dieser Woche kamen die Testergebnisse des Biofocus-Labor für die Cavalier King Charles Spaniel Welpen JURI und JOY vom Butzemannhaus. Beide Welpen sind FREI von genetischen Krankheiten wie Episodic Falling, Dry Eye Coat Syndrome und Dychenne Muskel Dystrophie.
02.11.2014 Nachdem die Affenpinscherhündin Misses Zippi vom Butzemannhaus mit bestem Ergebnis den Wesenstest und die Zuchtzulassungsprüfung bestanden hat. Die Familie eine Sachkundigenprüfung beim PSK abgelegt und die Patellauntersuchung statt fand und eine Zuchtstättenbegehung vollzogen wurde ist ein neuer Affenpinscherzwinger "Am Erlengrund" in den Kinderschuhen.
22.10.2014 Dopn Juan/Michel vom Butzemannhaus hat inzwischen im Rally Obedience die Prüfungsklasse 1 mit 90 von 100 Punkten geschafft. Im Obedience sind wir ebenfalls mit "sehr gut" durch die Prüfung. Und das als letzte Starter des Tages um 16.45 Uhr. Nun kann der Winter kommen.
12.10.2014

Hundezucht zwischen Mammon und Moral

Ein Mann haderte mit Gott, der Welt und dem Schicksal. Deshalb geht er zum Beten in die Wüste und klagt Gott sein Leid:
- Warum bist du so grausam, Herr,  ich war dir immer ein guter Diener. Du hast mir alles genommen. Wenn es dich gibt, zeig mir, dass du ein guter Gott bist und lass mich einmal in der Lotterie gewinnen.
Alle Tage betet der Mann wieder:
- Herr, gib mir eine Chance, lass mich wenigstens einmal im Lotto gewinnen.
Es passiert nichts
 Als er nach einem Jahr wieder anfängt zu klagen „Herr gib mir eine Chance, lass mich im Lotto gewinnen“, passiert ein Wunder.
Der Himmel öffnet sich über ihm und eine tiefe Stimme spricht:
- Junge, ich habe dein Klagelied ein ganzes Jahr anhören müssen. Jetzt bitte, gib du mir eine Chance und kauf dir endlich ein Los! Diesen jüdischer Witz las ich vor wenigen Tagen im „Tagesspiegel“ und erzähle ihn nun auf meiner Homepage nach. Trifft er doch so realistisch den Kern der Hundezucht. Nach 10 Jahren kann das Butzemannhaus auf nachhaltige Ergebnisse in der Affenpinscherzucht zurückblicken. Immer einen Schritt weiter haben wir gegrübelt und konnten somit den Welpenkäufer mit Leistungen verwöhnen, an die diese oft selbst noch nicht gedacht haben. Drei Generationen Affenpinscher waren im Butzemannhaus züchterisch gebunden. Sie werden wiederholt auf ihren allgemeinen Gesundheitszustand überprüft. Eine Herzgesundheitskontrolle vor jedem Deckakt ist uns Verpflichtung. Die Hündinnen werden aktuell entwurmt und haben eine zeitnahe Immunisierung gegen Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose und Zwingerhusten. Sie sind gechipt und durch den betreuenden Zuchtwart wurde eine Blutprobe zur Tierärztlichen Hochschule Hannover gesandt. Durch das Biofokus-Labor wurde ein DNA Profil für jede zuchtfähige Hündin des Butzemannhauses erstellt. Durch Fachtierärzte wurden die Zuchthündinnen auf Patella, Hüft- und Augenerkrankungen untersucht. Zuchthündinnen, die das dritte Lebensjahr vollendet haben wurden einem Tierneurologen zur kernspintomografischen Zuchtuntersuchung vorgestellt. Tier- und Naturschutz waren Bestandteile der Verfassung der DDR und wurde später auch im gesamtdeutschen Grundgesetz aufgenommen. Das Halten und Züchten von Wirbeltieren kann abhängig von der Anzahl der fortpflanzungsfähigen Hündinnen und der Würfe genehmigungspflichtig werden. In Deutschland sind vom Züchter für eine gewerbliche Hundezucht der Nachweis der beruflichen Qualifikation, der Nachweis der persönlichen Sachkunde, ein aktuelles Führungszeugnis, ein Grundriss der für die Zucht verwendeten Räumlichkeiten, inklusive Quarantänemöglichkeiten, eine Gewerbeanmeldung, eine Haftpflichtversicherung, Angaben der von ihm konsultierten Tierarztpraxen und ein Reinigungsplan beim Bezirksamt einzureichen. Die Erlaubniserteilung setzt mindestens eine amtstierärztliche Inaugenscheinnahme der Tierhaltung voraus. Im Butzemannhaus sind die Bedingungen einer gewerblichen Hundezucht nicht angestrebt. Die hobbymäßige Liebhaberhundezucht wurde beim Bezirksamt angesagt. Und das war im September 2014: Für zwei Hündinnen des Butzemannhauses wurden Zuchtzulassungsbescheide erstellt. Sie haben die Bedingungen der Zuchtzulassung und des Wesenstestes bestanden. Lili Marlen hat die Bedingungen zum Deutschen Champion erfüllt. Jingle Bell konnte den Titel Österreichischer Champion erwerben. Ich selbst habe den Sachkundennachweis für meine züchterischen Aktionen aufgefrischt. Cavalier Emotion vom Butzemannhaus hat ihren ersten Wurf, einen Rüden und eine Hündin zur Welt gebracht. Sie selbst und der Deckrüde Hokus Pokus of Woodville sind nach besten Erkenntnissen untersucht und im Besitz eines DNA-Profils, sie wurden auf Episodic Folling, Curly Coat Dry Eye Syndrom und Muskeldystropie getestet. Die auskultatorische Herzuntersuchung und die Untersuchung auf Patellaerkrankungen sind bei dieser Rasse Voraussetzung für die Zuchtzulassung. Die Hündin wurde einer kernspintomografischen Zuchtuntersuchung auf Syringomyelie unterzogen und der Rüde hat entsprechend seines Alters ebenfalls bereits eine Voruntersuchung zu diesem Krankheitsbild. Für den Rüden lagen eine Untersuchung auf erbliche Augenkrankheiten und ein Spermiogramm vor. Die Hobby - Hundezucht im Butzemannhaus steht für: „35 Jahre Zuchterfahrungen, in denen Worte und Traditionen zum festen Bestandteil der Zucht wurden, mit dem Ziel Werte zu schaffen“. Mehr als nur Fassade. Eine klare, transparente und nachvollziehbar Darstellung der Vorteile und des Sinns einer seriösen Hundezucht - aber Erfolgsgarantien unmöglich! In einen Bericht habe ich „Schwarz auf Weiß“ gelesen, dass „alle“ behaupteten, dass einem Welpen mit dem Tag seiner Geburt eine große Karriere bevorstehe“. Hokus Pokus, Fidibus! Zauberei einiger Züchter, denen der Erfolg ihrer Hunde eine Frage des eigenen Ansehens ist. Die Referenzen und Seriosität vorgaukeln, die Außenperspektiven ihrer Zucht diskutieren oder „interessante“ Leute treffen, denen nichts unangenehmer wäre, als die Tatsache, dass irgendjemand bemerkt, dass sie nicht als interessant gelten. Zeit um Spinnweben zu fegen! Es gibt in der Zucht immer nur eine Richtung entweder zum Risiko (Mammon) oder zur bestmöglichen Sicherheit (Moral)!

 

15.09.2014 Am 15.09.2014 wurde aus dieser Verpaarung von Emotion ein Rüde Juri vom Butzemannhaus und eine Hündin Joy vom Butzemannhaus geboren


Mutter: Emotion vom Butzemannhaus


Vater:Hokus Pokus of Woodville
Bes. T.Schumann
www.chateau-noblesse.com
zur Zucht zugelassen nach den Bedingungen des VK zur Zucht zugelassen nach den Bedingungen des CCD
 
DNA-Profil DNA-Profil
Impfung gegen Staupe, Hepatitis,Leptospirose, Tollwut und Zwingerhusten betreuender Tierarzt

 

 

Impfung gegen Staupe, Hepatitis,Leptospirose, Tollwut und Zwingerhusten betreuender Tierarzt

 

 

 

  entwurmt, entsprechend Empfehlung des betreuenden Tierarztes

 

  entwurmt, entsprechend Empfehlung des betreuenden Tierarztes

 

Identifizierungschip eingesetzt
durch betreuender Tierarzt

 

Identifizierungschip eingesetzt durch betreuender Tierarzt

 

DNA Test für Episodic Falling DNA Test für Episodic Falling
DNA Test für Curly Coat Dry Eye Syndrome DNA Test für Curly Coat Dry Eye Syndrome
auskulatatorische Herzuntersuchung auskulatatorische Herzuntersuchung
Untersuchung auf Patellaluxation Untersuchnung auf Patellaluxation
Kernspintomografische Zuchtuntersuchung
 Syringomyelie
Ergebnisse stehen noch aus
Kernspintomografische Zuchtuntersuchung
Syringomyelie
Untersuchung auf Muskeldystrophie
 
Untersuchung auf Muskeldystrophie

 

Zertifikat auf Augenuntersuchung
Ergebnisse stehen noch aus
Zertifikat auf Augenuntersuchung

 

  Scheidenabstrich und Progesterontest Spermiogramm o.b.B.
Auf Ausstellungen erlangte Emotion
überwiegend "sehr Gute" Beurteilungen

 

Deutscher und VDH Champion
Jugendchampion Luxembourg
Rosencavalier 2013

 

  Für diesen Zuchtrüden, der mit einem hohen gesundheitlichen Zuchtwert,
 die zuchthygienischen Voraussetzungen des Verbandes belegt und durch
 weitere freiwillige Untersuchungen glänzt, außerdem dem Schönheitsideal
 seiner Rasse auf Ausstellungen sehr nahe kommt, sind Siegertrophäen
eine zusätzliche, liebenswerte, willkommene Zugabe. Über die Höhe der
 Decktaxe wird sich persönlich entsprechend den Gepflogenheiten
 der „guten Sitte“ des VDH zwischen Hündinnenbesitzer und
 Deckrüdenbesitzer geeinigt.
  Selbstverständlich freue ich mich immer, wenn meine persönlichen Ideen, Gedanken, Zuchtziele und Argumente die Homepage und Agitationen anderer Züchter zur Selbstdarstellung bereichern. Die überzeugenden Bildchen zur Gesunderhaltung unserer Rassehunde werden mit Erlaubnis der Urheber genutzt. Sie dürfen ausnahmsweise mal nicht wahllos „weg gefunden“ und im eigenen Interesse verwendet werden.

 

08.09.2014

25 Jahre Deutschland einig Vaterland - Berlin ist wach und einig

Mancher verschläft die Zeit, indem er sich gedanklich von Problemen einer Versuchszucht der DDR nicht lösen kann. Was sich „die pfiffigen Genossen“ damals gedacht haben, wird ihr ewiges Geheimnis bleiben. Dieser Versuch wurde von offizieller Seite als „gescheitert“ erkannt. Die Nachkommen dieser Verpaarung wurden allesamt für die Weiterzucht als nicht tauglich bewertet und fanden keinen Zugang zum Zuchtbuch der DDR. Rassehundenachkommen einer anerkannten DDR-Zucht bekamen generell zur Wurfabnahme einen Abstammungsnachweis. Erst nach dem 6. Monat, nahmen anerkannte Zuchtrichter eine kritische Auslese vor. Nur für Rassehunde, die dem Standard entsprachen, wurde eine Ahnentafel ausgestellt. Eine zweite Auslese fand auf einer ZZP Zuchtzulassungsprüfung durch Koryphäen der Kynologie, im Interesse der Zucht standardgemäßer Hunde und unter Vorlage entsprechender Gesundheitszeugnisse statt. Nur Rassehunde, die diesen kritischen Auslesen gewachsen waren, fanden den Zugang zum Zuchtbuch der DDR. Der PSK hat nach der Wiedervereinigung Deutschlands, „lupenreine“ Zuchthunde aus DDR- Zuchten, in sein eigenes Zuchtbuch übernommen und den Züchtern die verantwortungsvolle Weiterzucht zu den Bedingungen seiner Zuchtordnung ermöglicht. Eine Hintertür-Diplomatie hat einer Rasse immer mehr geschadet, als jede öffentliche Kritik. Der Rassehundestandard ist bereits so hoch angesetzt, dass ein Tier ihn unmöglich erreichen, geschweige dann, übertreffen kann. Übertypisierte Rassehunde unter dem Motto „ Der König ist tot – hoch lebe der König“ sollten mit großer Vorsicht genommen werden, denn die Regeln der Vererbungslehre wirken unabhängig von gesellschaftlichem Rahmen und Zeit. Die Chancen „Einzuholen ohne zu Überholen“ sind in der Rassehundezucht an mehreren Beispielen belegt, zum Scheitern verurteilt.

Die Zeit hat -zig Beispiele, wo Rassehunde zur Verbesserung oder Verschönerung miteinander gekreuzt werden. Heute finden wir sie zu Raritäten der Hundezucht hochgejubelt. Im Internet tummeln sich so genannte Rassehunde mit den exotischsten Rassenamen oder einer Rassebezeichnung, die ihr äußeres Erscheinungsbild im Vergleich zu Rassehunde am Besten trifft. Selbst einen Abstammungsnachweis für diese Hunde kann man eigenhändig erstellen. Mancher Züchter gründet sogar seinen eigenen Verein, alles möglich Erst kürzlich stieg eine junge Frau in die S-Bahn mit einem recht großen Hund. Auf die Frage eines Mitreisenden: „Schöner großer Hund - Wat is`n dit für ne Rasse“? sagte die junge Frau völlig ernst, „dass ist eine Laby-Dogge. Der Vater war ein Labrador, die Mutter eine Bordeauxdogge“. „Also ne Mischung ? Èin Bastard ?“ wollte der Fragende wissen. Coole Antwort: „ Nein! Die Eltern hatten beide Papiere!!!“ „Na Bravo, Einholen ohne Überholen?“

Für eine gewerbsmäßige Hundezucht, sind zum Schutz der Lebewesen entsprechend dem deutschen Tierschutzgesetz, Durchführungsbestimmungen klar und deutlich definiert. Die Einhaltung wird im gegebenen Fall durch das Bezirksamt, Fachbereich Veterinär, kontrolliert und bei erkannten Verstößen, schwer gebührenpflichtig. Sollte mancher Züchter in seinem persönlichen Einsatz noch unentschlossen sein oder fürchten, den Schmäh anderen Züchter nicht schultern zu können, die ihre Augen vor der Realität verschließen, so werden Züchter des VDH grundsätzlich und wiederholt durch Zuchtwarte, auf die Einhaltung dieser Maßstäbe hingewiesen und kontrolliert. Der züchterische Trend in Richtung belegbar gesunder Rassehunde wird von Züchtern in allen Ländern anerkannt und umgesetzt. Die Möglichkeit des Erhaltes der Rassehunde wird mit bestem Zuchtpotential nicht nur in Deutschland, sondern genau so gut über Ländergrenzen genutzt. Die Anzahl gut untersuchter Rassehunde ist weltweit im Ansteigen. Diese Errungenschaft der Verpaarung gesunder Elterntiere wird wertgeschätzt, bewundert und primär von Welpenkäufern vorausgesetzt.

Berlin ist einig und wach! Affenpinscherzüchter aus Berlin sind gut angekommen. Für sie ist die Gesunderhaltung ihrer Zuchttiere Programm. Mit Deutschlands am gründlichsten untersuchten Affenpinscherdeckrüden, Brösel-Bacci vom Rangau , Besitzer Familie Lenzen-Gassen aus Berlin, und der zur Weiterzucht empfohlenen Hündin Mercedes vom Butzemannhaus, die ihrem Alter entsprechend schon mehrere Gesundheitsüberprüfungen vorweisen kann, „ geht die Sonne im Osten früher auf“, so eine Verpaarung dieser Elterntiere gelingt. Den Naturgesetzten folgend kann auch der strahlende Sonnenschein durch äußere Einflüsse verdunkelt werden, eine kurzzeitige Sonnenfinsternis mit der ein Züchter rechnen muss. Viel besser ist es aber, wenn immer mehr Züchter gemeinsam mit der Sonne, um die Wette Lachen! Es wird im großen Stil spannend, wenn sich Rassehunde reiner Pokalzucht, gegenüber Nachkommen einer gut untersuchten Zuchtbasis, einschließlich vorzüglichen Ausstellungsprädikaten präsentieren werden. Um den Unterschied zwischen Erwartungen und Voraussetzungen zu bemessen, und  wenn es zugunsten der Rasse keine Verlierer geben soll, macht die Geheimhaltung der Gesundheit der Zuchthunde wenig Sinn.

 

 

01.09.2014

10 Jahre Affenpinscher vom Butzemannhaus

Der 10. Jahrestag des Bestehens der Affenpinscherzucht vom Butzemannhaus ist in greifbare  Nähe geraten.

Wie gut tut da ein persönliches Lob des Rassebeauftragten des PSK für die Rasse Affenpinscher. Sie bemerkt, dass es Tatsache ist, dass der Affenpinscher in den letzten Jahren aufgrund starker züchterischer

Bemühungen deutlich an Qualität (wobei sie selbst dieses Wort für lebende Wesen überhaupt nicht mag) zugenommen und sich dem Standard

genähert hat. Damit finden die züchterischen Erfolge und Bemühungen vieler deutscher. Hobbyzüchter

 ihre gerechtfertigte Anerkennung. Speziell auch die Bemühungen des Butzemannhauses! Wir haben es geschafft in 10 Jahren drei Generationen

Butzemänner züchterisch zu binden und 14 Würfe der sehr seltenen Hunderasse aufzuziehen. Alle Zuchttiere sind seit Generationen

gründlich, gesundheitlich durch Fachtierärzte des Verbandes untersucht. Damit wird nicht nur das Butzemannhaus dem obersten Zuchtziel

der Rasse, nach gesunden Tieren gerecht. Um den Rassestandard des Mutterlandes beizubehalten haben beinahe alle Affenpinscherzüchter in Deutschland

freiwillig Untersuchungen an ihren Zuchttieren durchgeführt. Nur ein gut untersuchter Rassehund schafft Vertrauen und wird dazu beitragen die

Population im Mutterland des Affenpinschers zu erhöhen. Es wäre doch gelacht, wenn sich Welpenkäufer lieber einen gut untersuchten Mops kaufen, um möglichen Erkrankungen des Affenpinschers auszuweichen, wenn es genug gut untersuchte Hunde bei den Affenpinscherzüchtern gibt. Selbst wenn deren Stimme nicht immer angenehm klingt, so hat doch mancher Mops die Angewohnheit, dass er sehr laut schnarcht, rülpst und bei jeder unpassenden Gelegenheit „seine Winde wehen lässt“ und immer mal wieder niest und stachlige Haare durch die Luft schweben lässt. Kommt beim Affenpinscher nicht vor! Die schlafen selig, fressen ihr Futter angemessen ohne „großes Bäuerchen“ und benehmen sich auch beim Beklettern der besten Möbelstücke manierlich. Mehrere Affenpinscher des Butzemannhauses zeigen, dass sie unserem Motto „ Nicht jeder hat ihn, doch wer ihn hat- schätzt seine Vorzüge“ auf vielfältigste Weise bestätigen. Mehrere Butzemänner können dank ihrer Körperhöhe an sportlichen Veranstaltungen teilnehmen und bringen es dabei doch zu erstaunlichen Leistungen ohne gesundheitlichen Schaden zu nehmen. Andere zeigen ihre Schönheit auf Nationalen und Internationalen Ausstellungen erfolgreich und verblüffen die Richter immer wieder mit ihrer Vollzahnigkeit und ihrem harten schwarzen Haarkleid. Andere Butzemänner erfreuen ihre Züchterfamilien mit über den Standard greifenden Wurfzahlen und Rüden, die im vollen Besitz ihrer männlichen Potenz sind. Ja, ein schöner Erfolg. Weitere Affenpinscherzüchter aus Deutschland werden demnächst ihre Jubiläen feiern. Ich freue mich mit Ihnen und wünsche mir auch weiterhin deutsche und internationale Züchterkollegen, die den verschiedensten Gesundheitsuntersuchungen ihrer Zuchttiere nachkommen, für ihre Zuchttiere einen DNA Test anlegen und mit einem Spermiogramm für ihre Deckrüden aufwarten. Es wäre doch zu schade, wenn das Butzemannhaus und andere Zuchthündinnenbesitzer inserieren: Gesucht wird! Kleine gründlich und sorgfältig untersuchte Affenpinscherhündin sucht Rüden „bei dem sich Optik und Funktionalität keinesfalls ausschließen…!“

 

 

10.08.2014

 

Traumhund gefunden

Ha, so gefällt mir das. Die Welpeninteressenten, die mir vor einigen Tagen einen Besuch abgestattet haben konnten nun zielgerichtet ihren Traumhund finden. Ich nutze meine formellen Befugnisse und spreche alternative Lösungen wahrscheinlich deutlicher an als andere. Sollte ich dadurch andere in Verlegenheit bringen, erlaube ich mir jene daran zu erinnern, dass manche Gelegenheiten vielleicht äußerst attraktiv aussehen, unsere eigene Urteilskraft, unsere Erkenntnisse, unser Unterscheidungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein, stellt aber immer die Frage: Wem nutzt es? WARTELISTEN einzelner Züchter gehören ganz einfach in die „runde Ablage“, dem einen oder anderen Freund, dem wir einen Welpen versprochen haben, können wir uns sicher auch ohne Merkliste im Kopf behalten. Jeder Züchter hat das Recht auf die Weitergabe von Informationen. Züchter die darin eine Bedrohung ihrer eigenen Entwicklungsmöglichkeiten sehen, ja sogar Auskünfte über ihre Zucht durch andere Züchter als Wettbewerbs schädigend empfinden und zeitgleich einen Anwalt zur Hand haben, sollten genüsslich ihr eigenes Süppchen weiterkochen, es findet sich immer ein Topf. Auf jeden Einzelnen kommt es an, wenn es darum geht als Rassehundezüchter eines Vereins Sympathien für eine Rasse zu wecken. Wir züchten unsere Hunde nicht in einem Glashaus. Jedes Mitglied des Verbandes hat dieselben Bedingungen um sich und seine Zucht zu entwickeln und nach bestem tierschutzgerechten Kenntnissen umzusetzen. Ihm ist laut Satzung des Vereins die Möglichkeit gegeben, an Weiterbildungen teilzunehmen und seine Hunde entsprechend den heutigen Erfordernissen untersuchen zu lassen. Wir haben uns schriftlich zu einer gemeinsamen Zucht in einem vom VDH beschirmten Verein entschlossen und tragen somit eine gemeinsame Verantwortung gegenüber der von uns favorisierten Hunderasse. Es ist ganz gleich, wo die Besitzer wohnen in dem Moment, wo Sie ihren Mitgliedsantrag im entsprechenden Verein gestellt haben und ihre Aufnahme bestätigt wurde, tragen sie mit an der gemeinsamen Verpflichtung. Wenn ein Züchter der Satzung des Verbandes nur wenig Beachtung schenkt und Welpeninteressenten für ihn nur aus der Geldbörse bestehen, so hat er auf Dauer in der Gemeinschaft der Züchter wenig Chancen und kann sich glücklich schätzen, wenn er bis dahin mit seinem so genannten Wettbewerbsvorteil durchgekommen ist. In der gemeinsam verantwortungsvollen Rassehundezucht ist es weniger wichtig der Beste zu sein, als sein Bestes zu geben. Als verantwortungsvolle Züchter des Verbandes stehen wir weniger als Lieferanten, vielmehr treten wir mit unserer Zucht, die wir mit großem Herzen betreiben als Partner da.

Der Verband als Zuhause eines Züchters ist seiner Tradition verpflichtet, seine Aufgabe ist es züchterische Bewegungen im Auf und Ab der Erfolge in Fluss zu halten. Sollte die züchterische Uhr einmal stehen geblieben sein, oder ihren Sinn verfehlen „durch stottern“ weil immer mal wieder „Trojaner“ eingeschleust werden, so wird er die Zeichen der Zeit erkennen und für alle Züchter verbindliche Maßnahmen treffen, das Gute im Geschaffene abzusichern. Kein Verein ist schuld, wenn züchterisch eine Rasse in die Sackgasse läuft, weil  Möglichkeiten gesunde Hunde zu züchten nicht genutzt wurden, oder Fehler und deren Folgen auch weiterhin das Zuchtgeschehen bestimmen.

Kein Züchter darf darum den Überblick verlieren über seine eigene Zuchtbasis, aber auch auf den der Arbeit derer, mit denen er zusammen arbeitet, um nicht in der Zucht stecken zu bleiben. Ein Züchter ist im Rahmen der Zuchtordnung eigenverantwortlich für das, was er züchtet. Jede Verpaarung ist ein Beginn von Erfolg oder Scheitern. Hunde können genetisch bedingt nur mit dem antworten was in ihnen steckt deshalb sollte ein Züchter wachsam sein. Die Antwort auf die Einstellungsfrage des Züchter ist darum immer habe ich mich regelmäßig qualifiziert und für meine Hunde dieses, dieses und dieses getan? Beteuerungen ich habe die, die und die Erfahrung, muss man hinterfragen, ja worin? Erst wenn jemand aufzeigen kann ich habe es auch selbst schon gemacht, dann beweist er, dass er auf der Strickleiter der Zucht schon eine Nasenlänge voraus ist, aber der Beste Züchter? Er wird Ihnen die Sterne nicht vom Himmel holen können, aber wenn der Funke zündet ist er fähig das bestmögliche Ergebnis für seine Rasse hervorzubringen. Weiterempfehlenswert durch Andere, Geschichte schreibend und Werte schaffend im Interesse seiner Welpeninteressenten, seiner Zucht und seines Vereins mit den von ihm gezüchteten Hunden.

 

 

 

03.08.2014

Wollen sie den Chef sprechen, oder jemanden der sich auskennt?

Der Pinscher-Schnauzer –Klub 1895 e.V. (PSK) veröffentlicht als einziger die Hunderasse Affenpinscher betreuender Klub auf seiner Internetplattform eine

 Rassebeschreibung. Klar!
 

Im Interview kann der Rassebeauftragte als „Sprachrohr der Affenpinscherszene“ fachkundig Wissenswertes über den Affenpinscher und die außerordentlichen

 Aktivitäten der Züchter im besten Licht darstellen. Bereitwillig könnte er die Formen, die der Markt bereitstellt, staubtrocken und nur wenig unterhaltsam

 ausfüllen. Objektiv!
 

Ein aktiver Züchter kennt die vielen Unwägbarkeiten seiner Rasse und wenn Affenpinscher Mercedes vom Butzemannhaus für Jedermann verständlich über

Wesen und Charakter; Körperbau incl. Haarbeschaffenheit und Haarfarbe, Haltung und Pflege, Geschichte und Herkunft, Eignung, Verwendung, Erziehung und

 sonstige Besonderheiten der Affenpinscher plaudert, verspricht diese emotionale handgemachte Rassebeschreibung Einblick, Eindruck und Einfachheit.
Eine Liebeserklärung.
 

Weil es Spaß macht - wetteiferten am Wochenende Affenpinscher Jingle Bell und Lili Marleen in München um das BOB
 

Weil es schmückt -  war Affenpinscher Mama Mia beim Hundefriseur
 

Weil es gut tut wenn Freunde unter Freunden sind– vergnügten sich am Wochenende Cavalier Emotion und ihr Herrchen am See
 

Weil Vorbild überzeugt – haben die Eigentümer von Affenpinscher Misses Zippi die Untersuchung auf Patellaluxation durch einen geschulten Fachtierarzt des

 VDH mit besten Ergebnis abgeschlossen und den Befund an die entsprechenden Adressen weiter gereicht.
 

Weil Urlaubszeit ist – fährt Affenpinscher Hillary mit ihrer Familie nach Frankreich
 

Weil Nebensachen – eben auch einen entscheidenden Vorteil ausmachen.

 


 

 

 

27.07.2014 Affenpinscher Mercedes und Misses Zippi - Generationswechsel – Anschluss mit Gesundheitszertifikaten
Bereits vor dem Zuchteinsatz ist es für mich eine große Herausforderung und von Bedeutung Affenpinscher Mercedes vom Butzemannhaus freiwillig auf Augenerkrankungen, Herzgeräusche, Patellaluxation und Hüftgelenkdysplasie untersuchen zu lassen. Je früher in der Entwicklung Merkmale erkannt werden, umso besser kann man diese bei der Deckrüdenwahl berücksichtigen. Ich kann nur anregen, die längst fälligen Untersuchungen bei einem Deckrüden vorzunehmen und bekannt zu machen, sowie das überschwängliche Winken und Werben mit den Schönheitspokalen an die entsprechende Stelle zu setzen. Gesundheit ist das A und O, ja das Herzstück einer seriösen Hundezucht und alle die es nicht glauben haben noch nie das beruhigende Wonnegefühl gelebt, wenn man seinen Welpenkäufern in diesem Fall den Besitzern der Affenpinscherhündin Misses Zippi vom Butzemannhaus einen ganzen Packen von durch Fachleuten des VDH auf bestimmte Krankheiten spezialisierte Experten erarbeitete Gutachten über zwei Generationen, also von der Mutter Fusselfrieda vom Butzemannhaus und der Großmutter Nena von der Folgenquelle am Tag der Zuchtzulassungsprüfung nach bestandener Überprüfung ihrer Hündin in die Hände drücken kann. Ich freue mich mit guten Gewissen auf die Nachkommen von Mercedes, Misses Zippi, und Lili Marleen, da man davon ausgehen kann, dass die Voraussetzungen zur Zucht gesunder Hunde stimmen. Alle Hündinnen sind im Butzemannhaus gezogen worden und wurden in Deutschland für die Weiterzucht empfohlen. Butze Affenpinscher Izzie Bizzie und Ibiza leben als Zuchttiere in Amerika und können dort aus der Mutterlinie heraus die gesunden Gene eines Affenpinschers weitergeben, denn ihre Mutter war ebenfalls Fusselfrieda und die Großmutter Nena von der Folgenquelle. Noch ganz wichtig: Fruchtbarkeit ist vererbbar und Fusselfrieda hat in vier Würfen 19 Welpen geboren. Sie gehört damit statistisch unter die fünf TOP-Zuchthündinnen seit dem Jahr 2000 in Deutschland. Bei den Butzemannzuchthündinnen Jingle Bell ebenfalls mit deutscher Zuchtempfehlung und den Hündinnen, die im Finnland leben bleibt nur die Hoffnung, DAS! Aber das Allerbeste ist – Champion kann immer nur einer werden – auch wenn mancher aufschreckt – anerkannte Tierärzte des VDH arbeiten „unbegrenzt“ auch auf CACIB-Ausstellungen in Deutschland für jeden Züchter und alle Hunde, sie machen das sogar noch gern. Experten geben eine neutrale fachliche Bewertung ab und ich kann punkten, wenn ich behaupte: „Meine in der Zucht stehenden Affenpinscher sind da, dort und an jener Stelle gesund und das kann ich auch belegen!“ Als Kompott gibt´s die Ausstellungsbewertung „V“- Vorzüglich dazu. Genau wie ich können sich alle Affenpinscherzüchter positionieren und haben es auch schon getan. Ich bin überhaupt nicht die Erste, denn in dem Moment wo man Hunde züchtet übernimmt man entsprechend dem Tierschutzgesetz die Verantwortung egal ob das Kind Schönheitszucht, Gebrauchszucht, Versuch oder Erhaltungszucht „benamst“ wird. Schade, dass mancher diese wichtigen Aktivitäten nicht ins rechte Licht setzt und über die Ergebnisse seiner Untersuchungen den Mantel des Schweigens wirft, denn schlussendlich profitiert die gesamte Affenpinscherszene von einem hohen züchterischen Niveau und Investitionen in zukünftige Affenpinschergenerationen. Wenn ich Homepages lese und die vielen Ausstellungserfolge bestaunen darf, so juckt es mich immer in den Fingern und ich stelle mit die Fragen: Wo bitte sind die Gesundheitszertifikate Ihrer Zuchttiere und wie genau haben Sie sich auf Ihre verantwortungsvolle Aufgabe als Züchter immer wieder neu vorbereitet? Ich denke, wenn man schon Zeit und Geld in die Hundezucht investiert, dann kann man es auch richtig machen und sehr wohl zum Besten dieser zauberhaften Hunderasse beitragen. Glaubwürdigkeit erfolgt durch Handlung und nicht durch Position und was spricht dagegen einen Bereich auszudehnen, über den wir schon Kontrolle haben können?


 
20.07.2014 Beraten und Vermitteln aus einer Hand
Allgemeine Weisheit: Nehmen Sie nie einen Rat von Jemanden an, der nicht schon dort ist, wo Sie gerne wären!
Am Wochenende war eine Familie auf der Suche nach ihrem Traumhund Cavalier King Charles Spaniel bei mir. Die Züchteradresse hatten sie im
 Internet gefunden und die Gestaltung meiner Homepage hat sie überzeugt und bewogen doch einmal bei mir vorbeizuschauen. Ich hatte weder Welpen
 noch die von Ihnen favorisierte Haarfarbe anzubieten. Für mich gilt das Credo, für jeden Welpeninteressierten schnell die passende Lösung zu finden und so berate ich gern tierliebe, interessierte Menschen, die auf der Suche nach einem Cavalier King Charles Spaniel sind. Die drei vom VDH
 anerkannten Rassezuchtvereine VK, CCD und ICC arbeiten mit etwa gleichem Niveau, wenn es um die Zucht gesunder Nachkommen geht, so dass ich
 sie getrost in einem Atemzug benennen durfte. Im persönlichen Gespräch konnte ich die „weichen Differenzierungen“ der Vereine hervorheben. Ohne
 Gefahr zu laufen als Hundehändler entlarvt zu werden konnte ich auch „unter vier Augen“ namentliche Empfehlungen zu anderen Züchtern aussprechen,
 damit die Familie nicht von Pontius bis Pilatus reisen musste und wo ich genau wusste, dass dort Welpen in der von der Familie erwählten Traumfarbe
 liegen, die Züchter immer wieder neu dazu lernen und deren Zuchttiere entsprechend untersucht sind . Die Grundvoraussetzungen der Zucht sind in den
 vom VDH geschützten Vereinen bedingungslos ebenbürtig und Auskunft über vorhandene Würfe geben zu jeder Zeit über das Internet
„die Welpenstuben“ der jeweiligen Vereine. Meine Aufgabe sah ich darin, die Familie darüber aufzuklären, dass die alten Zuchtordnungen ihr
 Haltbarkeitsdatum überschritten hatten und seit 2013 rigoros in diesen drei Vereinen weitere Prämissen aller Zuchttiere geltend gemacht wurden, die im
 Einklang mit dem aktuellen Gesundheitstand der Rasse stehen. Tief beeindruckt war die Familie von meiner wunderschönen, hochtypischen,
 verschmusten Hündin Hannelore, deren Gesundheitszustand nicht verborgen blieb.
Es ist kein Geheimnis, dass ich für meine züchterische Tätigkeit brenne. Über Jahre habe ich mir das Züchterzertifikat des VDH erarbeitet und immer
 wieder neu erworben. Neben meiner beruflichen Tätigkeit widme ich einen großen Teil meiner Freizeit den Hunden. Regelmäßig besuche ich Seminare
 und Veranstaltungen des Verbandes um mein theoretisches Wissen zu verkommnen und mir das aktuelle „ Gewusst wie“ anzueignen. Grau ist jede
 Theorie und große Reden bringen leider keine Ergebnisse oder Erfolge, also ziehe ich dann und wann einen Wurf. Ich sichere mir dadurch ein Stück
 mehr Lebensqualität, gleichbedeutend mit Arbeit – wie Vertrauen; Arbeit – wie Verantwortung und Verständnis und nochmals Arbeit
– wie Verpflichtung. Jedoch ist der Spaßfaktor genauso ein fröhlicher Begleiter über die Monate des Wachsens und Werdens und der Aufzucht des
 Wurfes. Mir selbst ist es noch nicht gelungen trotz Zertifikaten, Erfolgen und Fürsprachen ich hätte sogar ein paar „ schwarze Tage“ anzubieten einen
 Extravertrag mit Mutter Natur auszuhandeln, immer muss ich nur „mit Wasser kochen“, aber eines kann ich ganz gewiss: Ihnen zu einem Welpen raten
 und Sie auf den Weg dahin begleiten. Dieser Welpe ist süüüüss, wird Ihren Anforderungen entsprechen und bietet beste Entwicklungsmöglichkeiten und
 ich werde Sie davon überzeugen, dass Sie zur Abgabe eines Hundes im Welpenalter immer einen Wackelkandidaten mit einer ungewissen Zukunft nach
 Hause führen.



 
19.07.2014 Wie viel Vertrauen – wie viel Regeln
Ilse Bilse hat heute an einer vom VK ausgeschriebenen ZZP- Veranstaltung teilgenommen. Erste Grundbedingung ist ihr auf der Ausstellung erworbener
 Formwert SG und die Vorlage meiner Mitgliedskarte 2014 um damit eine nochmalige Übereinstimmung mit den strengen Zuchtregeln des Verbandes zu
 bekunden. Zwei Zuchtzulassungsprüfungs-Richter empfahlen Ilse Bilse nach entsprechender Überprüfung der allgemeinen Erscheinung und einer
 Beurteilung des Exterieurs von Kopf bis zur Rute, sowie ihres Gangwerk und Wesens für die Zucht. Nach dem ersten Lebensjahr war es möglich die
 Patella durch einen geschulten Tierarzt der vom VDH ( Verband für das Deutsche Hundewesen) zugelassen ist zu testen. Es ist eine zu erfüllende
 Voraussetzung für den späteren Einsatz als Rassezuchthund im VK .Patella-Luxation (PL) Dabei handelt es sich um eine Kniegelenkserkrankung. Der
 Verband Deutscher Kleinhundezüchter e.V. ist der erste Zuchtverband, der seit 1994 nur Zuchthunde zulässt, die frei von PL sind. Es handelt sich bei
 dieser Erbkrankheit um einen polygenen Erbgang somit ist nicht sicher, dass Hunde, die diagnostisch kein Krankheitsbild zeigen, diesen Defekt in
 ihrem Erbgut haben. Die genaue Untersuchung auf Mitral-und Trikuspidalklappen Endokardiose cirka eine Woche vor der Zuchtzulassungsprüfung ist
 eine weitere Forderung des Verbandes. Ein Herzschluss ohne Nebengeräusch ist eine weitere zu erfüllende Voraussetzung bei Ilse Bilse für den
 späteren Einsatz als Rassezuchthund. Seit 1993 ist diese Untersuchung beim Verband Deutscher Kleinhundezüchter e.V. eine Pflichtuntersuchung. Die
 Ergebnisse der Genteste für Episodic Falling, Dry Eye Curly Coat Syndrome und Duchenne Muskel Dystrophie, sind seit dem Jahr 2012 weitere Voraussetzungen um für Ilse Bilse eine Empfehlung für die Zucht zu erhalten und schlussendlich wurde von Ilse Bilse direkt auf der Veranstaltung durch den Zuchtrichter zwei Backenabstriche zur Erstellung eines DNA-Profils beim Vertragslabor entnommen. ILSE BILSE ist für die Zucht weiter empfohlen worden.
 
05.07.2014

Affig oder Affenstark

Nun hat auch der zweite Affenpinscher vom Butzemannhaus die Begleithundeprüfung bestanden und hat sogar unter zehn Prüflingen den dritten Platz
 belegt. Vor ihr waren noch zwei „Australische Hütehunde“ (denen der Gehorsam ja schon in die Wiege gelegt wurde). Itzenplitz geht
 regelmäßig in die Hundeschule. Für die in der Schweiz lebenden Butze -Affenpinscher, Lollipop, und Nonchalance ist es ein Muss gemeinsam mit
 ihren Besitzern einen Hundeführerschein zu erbringen. In Deutschland steckt die Entwicklung des Hundeführerscheines noch in den
 Kinderschuhen gewinnt aber zunehmend an Attraktivität. Aus Erfahrungen weiß ich, dass der Wille allein nicht ausreicht Potentiale des
 Affenpinschers auszuschöpfen. Schon stehen wieder die Züchter in der Pflicht, Hunde bereit zu stellen, die mindestens vom Herzen und den
 Sinnesorganen aus gesund sind und die Hinterhand frei bewegen können. Die entsprechenden Atteste sollten bereits bei der
 Zuchtzulassungsprüfung genau wie beim Cavalier King Charles Spaniel vom Besitzer des Hundes durch den zuchtbuchführenden Verein
 abgemahnt werden. Ausstellungsfipsel, Teacup Hunde und Designerdogs sind unwürdige Rassevertreter. Sie sind das krankhafte Ergebnis des
 Wirkens verschiedener Syndrome. Es ist einfach peinlich, wenn diese Züchter auch noch finden, die anderen sollten endlich mal die Hundezucht
 durch eine andere Brille sehen. Alle anderen sollen ihre Brille wechseln, während sie ihre selbstverständlich aufbehalten. Der Wille und die
 Interpretation gesunde Hunde zu züchten reicht heute nicht aus. Die feine Sensibilisierung, die ständige Neuorientierung, die ehrliche Haut sind
 das, was einen Züchter, der seinen Namen verdient kennzeichnen. Erst dann ist es das Normalste von der Welt, dass sich ein Erfolg nach dem
 anderen wie von selbst einstellt. Jingle Bell und Lili Marleen zeigen dass es nicht ausreicht einen Affenpinscher zu kaufen oder ihn zu besitzen.
 Liebevolles Verstehen und konsequentes Training als spielerische Alternative zeigt, was im Affenpinscher steckt. Kein besonderes
 Geheimrezept wird nötig, wenn die Gesundheit der Hunde und die Berufung des Halters in diesem Fall Frau St., mit Liebe den vorbereiteten
 Lernerfolg ihrer Hunde herausstreichelt. Trotz ihrer Erfolge zeichnet sie sich durch Bescheidenheit aus, ich als Züchter bedanke mich bei ihr und
 allen anderen, denen es gelingt Mehr aus ihrem Hund herauszulieben.
 

 

März 2014

am 23.03.2014 wurde die Affenpinscherhündin Fusselfrieda vom Butzemannhaus durch den Affenpinscherrüden Brösel-Bacci vom Rangau eingedeckt.

Mutter: Fusselfrieda vom Butzemannhaus     Vater: Brösel-Bacci vom Rangau

 


zur Zucht zugelassen nach den Bedingungen des Pinscher Schnauzer Klub e.V.
zur Zucht zugelassen nach den Bedingungen des Pinscher Schnauzer Klub e.V.
Identifizierungschip eingesetzt durch betreuender Tierarzt Identifizierungschip eingesetzt durch betreuender Tierarzt

 

Blutprobe entnommen vom Zuchtwart und / oder betreuenden Tierarzt zur Aufbewahrung in der Blutdatenbank des PSK in der Tierärztlichen Hochschule Hannover

 

  Blutprobe entnommen vom Zuchtwart und / oder betreuenden Tierarzt zur Aufbewahrung in der Blutdatenbank des PSK in der Tierärztlichen Hochschule Hannover

 

DNA-Profil durch BIOFOCUS Labor

 

Untersuchung auf Patellaluxation durch einen vom Verband des Deutschen Hundewesen berechtigten Fachtierarzt auf anerkannten Formularen des VDH   Untersuchung auf Patellaluxation durch einen vom Verband des Deutschen Hundewesen berechtigten Fachtierarzt auf anerkannten Formularen des VDH

 

nach dem 3. Lebensjahr Kernspintomografische Zuchtuntersuchung durch einen vom VDH bestätigten Tierneurologen      
HD- Untersuchung Röntgenbild durch einen vom Verband des Deutschen Hundewesen berechtigten Fachtierarzt auf anerkannten Formularen des VDH, Weiterleitung an einen berechtigten Gutachter des Pinscher Schnauzer Clubs, Ergebnis zur Geschäftsstelle des PSK

 

Augenuntersuchung zur Erfassung erblicher Augenkrankheiten durch einen vom Verband des Deutschen Hundewesen berechtigten Fachtierarzt auf anerkannten Formularen des VDH, Weiterleitung an einen berechtigten Gutachter des Pinscher Schnauzer Clubs, Ergebnis zur Geschäftsstelle des PSK

 

Augenuntersuchung zur Erfassung erblicher Augenkrankheiten durch einen vom Verband des Deutschen Hundewesen berechtigten Fachtierarzt auf anerkannten Formularen des VDH, Weiterleitung an einen berechtigten Gutachter des Pinscher Schnauzer Clubs, Ergebnis zur Geschäftsstelle des PSK
entwurmt, entsprechend Empfehlung des betreuenden Tierarztes

 

entwurmt, entsprechend Empfehlung des betreuenden Tierarztes
Allgemeine Gesundheitsüberprüfung, einschließlich Herzgesundheitskontrolle

 

 

Allgemeine Gesundheitsüberprüfung, einschließlich Herzgesundheitskontrolle

 

 

Vaginalabstrich zur Bakteriologischen Untersuchung

 

Impfung gegen Staupe, Hepatitis,Leptospirose, Tollwut und Zwingerhusten betreuender Tierarzt

 

 

Impfung gegen Staupe, Hepatitis,Leptospirose, Tollwut und Zwingerhusten betreuender Tierarzt

 

 

 

Ausstellungsergebnisse überwiegend
sehr gut
Ausstellungsergebnisse überwiegend
vorzüglich

 

 

Selbstverständlich freue ich mich immer, wenn meine persönlichen Ideen, Gedanken, Zuchtziele und Argumente die Homepage und Agitationen anderer Züchter zur Selbstdarstellung bereichern. Die überzeugenden Bildchen zur Gesunderhaltung unserer Rassehunde werden mit Erlaubnis der Urheber genutzt. Sie dürfen ausnahmsweise mal nicht wahllos „weg gefunden“ und im eigenen Interesse verwendet werden.

 

Januar 2014 Patellauntersuchung der Affenpinscher Mercedes und Madonna vom Butzemannhaus mit besten Ergebnissen abgeschlossen.
Januar 2014  

Affenpinscher Jingle Bell vom Butzemannhaus hat mit vier Anwartschaften mit vorzüglichem Ergebnis die Voraussetzungen  zum

 ÖSTERREICHISCHER CHAMPION

erworben

 

Januar 2014 Neuer Button Nicht Jeder hat ihn, doch wer ihn hat, schätzt seine Vorzüge". Auf Grund Ihrer zahlreichen Grüsse im Gästebuch, über die wir uns sehr freuen und der beschränkten Datenbankkapazität sahen wir uns veranlasst, ältere Einträge ins Archiv zu verschieben um die wohlwollenden Zuschriften allen unseren Besuchern der Homepage zu erhalten.

Link zum Gaestebuch-Archiv: Gaestebuch_Archiv

 

Dezember 2013 Die Ehrenurkunde

Internationaler Schönheitschampion

 ist bei Familie Stadler für Affenpinscher Jingle Bell eingetroffen. Titel zum Erwerb dieser Urkunde wurden in Augsburg, Prag, Prag, Wels. München und Ludwigshafen erworben. Ich gratuliere von ganzem Herzen und wünsche weiterhin viel Glück und Erfolg mit dieser Hündin.

 

November 2013  

Erfolgreicher Butzemann - Cavalier im Turnierhundesport

und das gibt es auch noch die altbewährte NACHZUCHTBEURTEILUNG, als wichtiger Gradmesser der Hundezucht

http://www.cavalier-fans.de/html/body_aktuelles.html

 

Oktober 2013 Augenuntersuchung der Affenpinscher Fusselfrieda, Madonna und Mercedes vom Butzemannhaus durch Frau Professor Doktor E. Mitglied des Dortmunder Kreis in der Klinik und Poliklinik für kleine Haustiere An der Freien Universität Berlin.
Ein spannungsreicher Tag für die Butzeaffenpinscher und ein erkenntnisreicher Tag für mich. Zwei Generationen Affenpinscher auf dem Prüfstand der Augengesundheit und alle drei Hündinnen haben mit funkelnden, leuchtenden Augen (Ergebnis der Augentropfen) und bestem Ergebnis abgeschlossen. Mit praktischem Beispiel hat das Butzemannhaus gezeigt, wie statt der Folgen die Ursachen zu bekämpfen sind.

M-Wurf vom Butzemannhaus

Madonna und Mercedes

Mutter:

Fusselfrieda vom Butzemannhaus

Großmutter:

Nena von der Folgenquelle

Allgemeine

Gesundheitsüberprüfung,

einschließlich

Herzgesundheitskontrolle

 

Allgemeine

Gesundheitsüberprüfung,

einschließlich

Herzgesundheitskontrolle

 

Allgemeine

Gesundheitsüberprüfung,

einschließlich

Herzgesundheitskontrolle

 

entwurmt,

entsprechend Empfehlung

des betreuenden Tierarztes

 

entwurmt, entsprechend

Empfehlung des betreuenden

Tierarztes

 

entwurmt, entsprechend

Empfehlung des betreuenden

Tierarztes

 

Grundimmunisierung, gegen

Staupe, Hepatitis, Leptospirose

und Parvovirose Einsetzen des

Identifizierungschip durch

betreuender Tierarzt

 

Grundimmunisierung, gegen

Staupe, Hepatitis, Leptospirose und Parvovirose

Einsetzen des

Identifizieerungschip durch

betreuender Tierarzt

 

Grundimmunisierung, gegen

Staupe, Hepatitis, Leptospirose und Parvovirose

 Einsetzen des

 Identifizieerungschip durch

 betreuender Tierarzt

 

Blutprobe entnommen vom

Zuchtwart und / oder betreuenden

Tierarzt zur Aufbewahrung in der

Blutdatenbank des PSK in der

Tierärztlichen Hochschule Hannover

 

Blutprobe entnommen vom

Zuchtwart und / oder

betreueneden Tierarzt zur

Aufbewahrung in der

Blutdatenbank des PSK in der

Tierärztlichen Hochschule

Hannover

 

Blutprobe entnommen vom

Zuchtwart und / oder

betreueneden Tierarzt zur

Aufbewahrung in der

Blutdatenbank des PSK in der

Tierärztlichen Hochschule

Hannover

 

Impfung gegen Staupe,

Hepatitis, Leptospirose,

Tollwut und Zwingerhusten

betreuender Tierarzt

 

Impfung gegen Staupe,

Hepatitis, Leptospirose,

Tollwut und Zwingerhusten

betreuender Tierarzt

 

Impfung gegen Staupe,

Hepatitis, Leptospirose,

Tollwut und Zwingerhusten

betreuender Tierarzt

 

DNA-Profil durch

BIOFOCUS Labor

 

DNA-Profil durch

BIOFOCUS Labor

 

DNA-Profil durch

BIOFOCUS Labor

Untersuchung auf

Patellaluxation durch einen

vom Verband des Deutschen

Hundewesen berechtigten

Fachtierarzt auf anerkannten

Formularen des VDH

 

Untersuchung auf

Patellaluxation durch einen

vom Verband des Deutschen

Hundewesen berechtigten

Fachtierarzt auf anerkannten

Formularen des VDH

Untersuchung auf

Patellaluxation durch einen

vom Verband des Deutschen

Hundewesen berechtigten

Fachtierarzt auf anerkannten

Formularen des VDH

 

Augenuntersuchung durch Frau Professor Doktor E. Mitglied des Dortmunder Kreis in der Klinik und Poliklinik für kleine Haustiere An der Freien Universität Berlin. Die Untersuchungsergebnisse wurden dem Zuchtwart und dem PSK weiter geleitet.
 

  Augenuntersuchung durch Frau Professor Doktor E. Mitglied des Dortmunder Kreis in der Klinik und Poliklinik für kleine Haustiere An der Freien Universität Berlin. Die Untersuchungsergebnisse wurden dem Zuchtwart und dem PSK weiter geleitet.
 
   

nach dem 3. Lebensjahr

kernspintomografische

Zuchtuntersuchung durch

einen vom VDH bestätigten

Tierneurologen

nach dem 3. Lebensjahr

kernspintomografische

Zuchtuntersuchung durch einen

vom VDH bestätigten

Tierneurologen

HD- Untersuchung Röntgenbild

durch einen vom Verband des

Deutschen Hundewesen

berechtigten Fachtierarzt auf

anerkannten Formularen des

VDH, Weiterleitung an einen

berechtigten Gutachter des

Pinscher Schnauzer Clubs,

Ergebnis zur Geschäftsstelle

des PSK

August 2013

 

HD-Untersuchung Affenpinscher Fusselfrieda
Lange bevor die Affenpinscherhündin Fusselfrieda auf HD untersucht wurde, erzählte mir eine sehr weise und erfolgreiche Züchterin aus gutem Grund eine Geschichte von einem alten Mann, der im hohen Alter mit gekrümmten Rücken Stecklinge für Nussbäume pflanzte. Ein König der vorbeifuhr war sehr verwundert. Warum tust Du das? Du wirst die Früchte niemals ernten können. Im Schatten dieser Bäume wirst du nie ausruhen und ihr Laub wird dich niemals erfreuen. Schlau antwortete der Alte:“ Die vor uns kamen, haben gepflanzt und wir konnten ernten. Ich pflanze nun, damit die, die nach uns kommen auch noch ernten können.“ Geradeso ist jede Untersuchung eines Zuchttieres ein überlegter, weiterer Schritt zum Schutz und Erhalt der Gesundheit der Rassehunde. Ich halte mich mit Umsicht an bestimmte Regeln, um Problemen vorzubeugen, sollte der Interessent/Käufer eines Welpen auf eine subtile (nicht offensichtliche) Sache aufmerksam werden. Heuchelei besteht, wenn das Nichtgesagte schwerer wiegt, als das Gesagte und Anwälten man glaubt es kaum ein weites Betätigungsfeld bietet. Weil Keiner ein Urteil über etwas abgeben kann, solange nicht Wissen in die züchterischen Entscheidungen einfließt. Das Röntgenbild wurde zur Auswertung an den Gutachter des Pinscher Schnauzer Klub 1895 e.V. und der Befund des Facharztes an die PSK-Geschäftsstelle weitergeleitet.
 

 

August 2013

Das Zuchtbuch 2012 vom Pinscher-Schnauzer-Klub 1895 e.V. ist da. Diese jährlich erscheinende Zusammenfassung ergibt eine wesentliche züchterische Grundlage, die den Überblick ermöglicht und enthält Botschaften, um Informationen im eigenen Interesse auszuwerten.

 

04.08.2013 Kernspintomografische Zuchtuntersuchung diese Untersuchung bedeutet für die Affenpinscherzucht Initiative ergreifen,
denn sie schaffen Bestätigung und Klarheit.

In Anlehnung der durch die Britisch Veterinary Assoziation und des Kennel Clubs (United Kingdom) ausgearbeiteten Richtlinien werden für die Verpaarung meiner Hunde Empfehlungen gegeben, die die Zucht sinnvoller und befriedigender gestalten.
Hobbyzüchter des VDH/PSK, die sich mit Begeisterung der schwierigen Aufgabe der Affenpinscherzucht stellen sind Kapazitäten. Sie folgen ihrer eigenen Vision mit Leidenschaft, Optimismus und Inspiration und widmen sich, ja mit Hingabe dem Erhalt und dem Schutz dieser seltenen Hunderasse.
Das Butzemannhaus hat mit seinen ersten kernspintomografischen Zuchtuntersuchungen einen Dominoeffekt ausgelöst. Mehrere Züchterkollegen sehen diese Untersuchung ähnlich als Kompass und Orientierung in Richtung Aufrichtigkeit und offenem Austausch von Informationen und Wissen, um für die Zucht bestmögliche Entscheidungen zu treffen.

Ein aufrichtiges Feedback erfordert viel Disziplin, innere Stärke und Charakter der Züchter auch bei unangenehmen Wahrheiten. Verdrossene Stille aus Angst bloßgestellt zu werden ist ein Versteckspiel. Besser ist es sich rasch ehrlich und aufrichtig der Lösung zuzuwenden.
Ich betone noch einmal: Jeder einzelne Affenpinscherzüchter ist eine Kapazität. Drohungen und Einschüchterungen untereinander, Methoden des „Modernen Dschingis Khan“, erbringen eine emotionale oder psychische Distanz. Oberflächlicher Charme oder soziale Gewandtheit, teilweise sogar das Zeigen von Charisma um zu manipulieren, schaden dem Erhalt der Rasse.

Es ist einfacher sich der positiven Stimmung anzuschließen und seine Untersuchungen und deren Ergebnisse im Interesse und zur Verbesserung der Rasse bekannt zu machen.

Ich habe nach diesen Untersuchungen das gute Gefühl Hunde „zu züchten“, selbstständig Entscheidungen treffen zu können und geführt zu werden. Meine Begeisterung hat zugenommen, ich wachse an aktuellen Aufgaben der Hundezucht und mein Hobby wird gehalt- und wertvoller. Eine weitere Möglichkeit, sich von allen, die sich ebenfalls Züchter nennen, sichtbar als Züchter im VDH/PSK abzugrenzen.

Ich gerate weniger aus dem züchterischen Gleichgewicht, wenn „Mutter Natur“ ihre Kinder mal wieder anders, als aus der Verpaarung erwartet, gelenkt hat. Alles ist möglich – aber ich habe das Beste getan um Affenpinscherwelpen ein gesundes und beschwerdefreies Leben ohne
Chiariähnliche Malformation zu ermöglichen.
 

27.07.2013 Der Button. "Verkauf" auf meiner Homepage wurde aktualisiert.
20.07.2013 Für alle im Butzemannhaus lebenden Affenpinscher wurde durch das BIOFOKUS Labor ein DNA-Profil erstellt. Die Ergebnisse sind Bestandteil der Verkaufsunterlagen und liegen dem Zuchtwart und der Geschäftsstelle des Verbandes vor.
 

Die DNA- Analyse kann zur Identifizierung und zur Abstammungsüberprüfung von Hunden herangezogen werden. Sie dient bei Rassehunden unter anderem der Zuchtbuchsicherung, der Verkaufsförderung durch den Nachweis der korrekten Abstammung des Welpen sowie der Archivierung des DNA-Profils in einer Datenbank. Dieses Verfahren wird wegen seiner hohen Individualspezifität auch „genetischer Fingerabdruck“ oder auch „DNA-Profil“ genannt
Für die Erstellung eines „genetischen Fingerabdruckes“ werden bei BIOFOKUS mindestens 19 DNA- Merkmale analysiert. Diese Anzahl ist von besonderer Bedeutung, da sie ein zweifelfreies Resultat auch bei gegebener Inzucht ermöglicht. Die Abstammungsüberprüfung ist so mit einer Genauigkeit von 99,9 % möglich


 

08.07.2013 Butze Cavalier King Charles Spaniel ILSE BILSE entwickelt sich prächtig.
24.06.2013 Am 24.06.2013 wurde aus der Verpaarung von "Felizitas" vom Butzemannhaus und "Rabymar River Dancer" unter Aufsicht und Fürsorge der Tierärzte die Black and Tan -Hündin "ILSE BILSE" vom Butzemannhaus in der Tierklinik geboren

Felizitas vom Butzemannhaus

Rabymar River Dancer
Bes. T.Schumann
www.chateau-noblesse.com
zur Zucht zugelassen zur Zucht zugelassen
DNA-Profil DNA-Profil
DNA Test für Episodic Falling DNA Test für Episodic Falling
DNA Test für Curly Coat Dry Eye Syndrome DNA Test für Curly Coat Dry Eye Syndrome
auskulatatorische Herzuntersuchung auskulatatorische Herzuntersuchung
Untersuchung auf Patellaluxation Untersuchnung auf Patellaluxation
Kernspintomografische Zuchtuntersuchung
 Syringomyelie
Ergebnisse stehen noch aus
Kernspintomografische Zuchtuntersuchung
Syringomyelie
Untersuchung auf Muskeldystrophie
 
Untersuchung auf Muskeldystrophie

 

Zertifikat auf Augenuntersuchung
Ergebnisse stehen noch aus
Zertifikat auf Augenuntersuchung

 

    Spermiogramm o.b.B.
Auf Ausstellungen erlangte Felizitas
überwiegend "sehr Gute" Beurteilungen

 

Deutscher und VDH Champion
Champion de Luxembourg
Champion Polski
CZ-Clubwinner 2012

 

  Für diesen Zuchtrüden, der mit einem hohen gesundheitlichen Zuchtwert,
 die zuchthygienischen Voraussetzungen des Verbandes belegt und durch
 weitere freiwillige Untersuchungen glänzt, außerdem dem Schönheitsideal
 seiner Rasse auf Ausstellungen sehr nahe kommt, sind Siegertrophäen
eine zusätzliche, liebenswerte, willkommene Zugabe. Über die Höhe der
 Decktaxe wird sich persönlich entsprechend den Gepflogenheiten
 der „guten Sitte“ des VDH zwischen Hündinnenbesitzer und
 Deckrüdenbesitzer geeinigt.
  Selbstverständlich freue ich mich immer, wenn meine persönlichen Ideen, Gedanken, Zuchtziele und Argumente die Homepage und Agitationen anderer Züchter zur Selbstdarstellung bereichern. Die überzeugenden Bildchen zur Gesunderhaltung unserer Rassehunde werden mit Erlaubnis der Urheber genutzt. Sie dürfen ausnahmsweise mal nicht wahllos „weg gefunden“ und im eigenen Interesse verwendet werden.

 

18.05.2013 UNGARN WELTHUNDEAUSSTELLUNG

Die Besitzerin der Affenpinscherhündinnen erwarb

  mit Ihrer Hündin "Jingle Bell" vom Butzemannhaus in der Offenen Klasse das Prädikat V 2

mit Ihrer Hündin "Lilli Marleen" vom Butzemannhaus in der Zwischenklasse das Prädikat V 2

Die Formwertnote VORZÜGLICH WIRD VERGEBEN; wenn der Hund dem Idealzustand sehr nahe kommt. Er wird in ausgezeichneter Verfassung vorgeführt. Er hat ein harmonisches und ausgeglichenes Wesen. Die überlegenen Eigenschaften seiner Rasse gegenüber werden kleine Unvollkommenheiten vergessen machen.

Ein Richter sagte: "Es gibt doch tatsächlich noch Aussteller, die es Ablehnen mit Haarspray und Volumenschaum neben ihren rassetypisch trippelnden Hunden herzulaufen. Das Haarkleid ihrer Hunde ist standardmäßig: hart, barsch und "natürlich schwarz". Dieses können sie dann auch in einem netten Trimming, verteilt über den gesamten Hund präsentieren.

Sie führen ihre Hunde in TOP-Form und Kondition vor.

 

15.05.2013 Die Besitzerin der Affenpinscherhündinnen

erwarb in Budapest bei der CACIB Schau

mit der Hündin "Jingle Bell" vom Butzemannhaus in der Offenen Klasse ein SG

mit der Hündin "Lilli Marleen" vom Butzemannhaus in der Zwischenklasse ein SG

Die Formwertnote SEHR Gut wird nur einem Hund zuerkannt, der die typischen Merkmale seiner Rasse besitzt, von ausgeglichenen Proportionen und in guter Verfassung ist. Man wird ihm einige verzeihliche Fehler nachsehen, jedoch keine morphologischen (äußere Form ). Dieses Prädikat darf nur einem Klassehund verliehen werden.

 

15.05.2013 Cavalier King Charles Spaniel Zucht am 15.Mai war die zur Weiterzucht empfohlene Hündin "Emotion" vom Butzemannhaus (4 Jahre)zur freiwilligen Zuchtuntersuchung zur Erkennung von Syringyomyelie (SM). Das Ergebnis wurde dem Zuchtbuchamt und dem Zuchtwart gemeldet
08.05.2013 Jingle Bell vom Butzemannhaus wurde aufgrund der erworbenen Anwartschaften mit dem Titel

DEUTSCHER CHAMPION (VDH) ausgezeichnet.

15.05.2013 Affenpinscherzucht am 15.Mai waren die zur Zucht empfohlenen Hündinnen "Nena" von der Folgenquelle (10 Jahre)und "Yodas Black Pearl" vom Butzemannhaus (8 Jahre) zur MRT Untersuchung. Beide Hündinnen sind vom Alter her nicht mehr zur Zucht zugelassen. "Fusselfrieda" vom Butzemannhaus, noch in der Zucht stehend erhielt eine entsprechende Zuchtuntersuchung. Eine freiwillige Untersuchung zur Erkennung von Syringyomyelie (SM). Die Auswertung ergab,daß Yoda´s Black Pearl vom Butzemannhaus und Fusselfrieda vom Butzemannhaus keine Anzeichen dieser Erkrankung zeigten. Die Ergebnisse wurden dem zuständigen Hauptzuchtwart und dem Zuchtwart mitgeteilt.
12.05.20013

Affenpinscherzucht

Die Affenpinscherwelpen des Butzemannhauses aus dem M- und N- Wurf haben nach telefonischer Rücksprache alle den Zahnwechsel so gut wie abgeschlossen und sind vollzahnig! Die ersten Hündinnen beginnen "Heiß" zu werden. Rund um sind die neuen Besitzer glücklich und zufrieden.
30.04.2013 Cavalier King Charles Spaniel Zucht am 30.04.2013 waren wir mit unserer Hündin zum Decken. Die Hündin besitzt eine Zuchtempfehlung vom Verband. Sie ist vor dem Belegen noch einmal auf Herzgesundheit untersucht worden. Die Patellagesundheit ist bestätigt, korrekt. Sie wurde vor dem Decktermin noch einmal entwurmt und ein aktueller Impfschutz ist gegeben.Eine Untersuchung auf die Erbkrankheiten Episodoc Falling (EF) und Dry Eye Curly Coat Syndrom (CC)wurde durchgeführt und beim Zuchtbuchamt gemeldet. Sie hat ihre Zuchttauglichkeit bereits mit mehreren Würfen, die sie natürlich zur Welt brachte bewiesen. Der Rassezuchtrüde ist auf erblich bedingte Augenkrankheiten untersucht. Er ist auf die Erbkrankheiten Episodoc Falling (EF) und Dry Eye Curly Coat Syndrom (CC) und Muskeldystrophie (PCR) getestet. Er wurde einer kernspintomografischen Zuchtuntersuchung zugeführt. Hat keine Erkrankung der Patella und ist Herz gesund. Er hat seine "Zeugungskraft" bereits mit mehreren Hündinnen bewiesen. Mehrere Nationale und Internationale Championtitel sind die äußerst positive Beigabe zu diesem Prachtkerl.
28.04.2013 Salzburg / Österreich Affenpinscher "Jingle Bell" vom Butzemannhaus erhält das V1 und Affenpinscher "Lili Marllen" vom Butzemannhaus das V 1, BOB und CACIB. Johannes Stadler erwirbt wieder den 3. Platz beim Juniorhandling.
21.04.2013 KSA Hohenschönhausen Affenpinscher "Joda´s black Pearl" vom Butzemannnhaus erwirbt ihre erste Anwartschaft zum Seniorenchampionat, das BOB und das CACIB
01.04.2013 CACIB Schau in München: Affenpinscher "Jingle Bell" vom Butzemannhaus V1; BOB und CACIB ; Affenpinscher "Lili Marleen" vom Butzemannhaus V1. Johannes Stader erwirbt beim Juniorhandling Platz 3. Eine schon beachtenswerte Leistung bei so einer großen Ausstellung. Ich gratuliere.
27.02.2013

Affenpinscherzucht

Eine freiwillige, fachtierärztliche Untersuchung  auf Patellaluxation durch einen VDH geschulten Tierarzt der Affenpinscher

"Nena" v. d. Folgenquelle, "Yoanita´s black Pearl" vom Butzemannhaus und "Fusselfrieda" vom Butzemannhaus

bestätigt:  Bei allen drei untersuchten Hunden ist "keine Luxation feststellbar" sowie "nicht luxierbar".
 
20.01.2013

 

Bilder vom Cavalier King Charles Spaniel H-Wurf aktualisiert

Bilder von den Affenpinscherwürfen M- und N- aktualiseiert

26.10.2012 Affenpinscher Nach der 8. Lebenswoche erfolgten nach der tierärztlichen Allgemeinuntersuchung der M- und N-Würfe die Impfung (S(Staupe)H(Hepatitis) L(Leptospirose P(Parvovirose))) und das Einsetzen des Mikrochips durch den Veterinär. Beim Rüden war beidseits der Hoden fühlbar. Wurfabnahme In einem Wurfabnahmebericht beschreibt der Zuchtwart des Verbandes die Haltungsbedingungen beim Züchter, dann beschreibt er die Aufzucht der Welpen und den Wurfvorgang. Er kontrolliert die Mikrochip-Nummern, sowie die Impfausweise aller Hunde, die beim Züchter leben auf aktuellen Impfschutz. Das vom Züchter zu führende aktualisierte Zwingerbuch wird kontrolliert und abgezeichnet. Danach beschreibt er jeden Welpen einzeln und vermerkt bereits zuchtausschließende Fehler der Welpen. Bereits operierte Brüche werden im Bericht vermerkt, für Brüche, die derzeit keine Operation benötigen muss ein entsprechendes Attest vom Tierarzt bereit liegen.Für den jeweils gesamten Wurf wird vom Zuchtwart von jedem Welpen eine EDTA Blutprobe (3ml) entnommen und mit Namen und Chipnummer des Tieres gekennzeichnet. Diese werden unverzüglich an die DNA-Bank verschickt.
10.10.2012

Affenpinscher

Die Augen der Welpen beider Würfe sind offen. Es gibt keine Fehlfarben und keine Anormalien.Brüche (Nabel-, Leisten- oder Hodenbruch)sind nicht angezeigt. Die ersten Wurmkuren wurden in Absprache mit dem Tierarzt verabreicht und entsprechend der Empfehlung des Veterinärs aktualisiert.
30.09.2012 Affenpinscher Am 30.09. wurde aus der Verpaarung der N- Wurf geboren. Schon in den ersten Stunden wurd die Welpen auf jedwelche Abnormitäten wie zum Beispiel Mängel wie Knick- oder Stummelruten, Farbfehler, starke Pigmentfehler Gaumenspalten und andere Abnormitäten untersucht.Jeder Welpe war ohne jedwelche Abnormitäten und einem gesunden Herzschlag.Ein Zuchtwart des Verbandes besichtigt den Wurf und nimmt eine nochmalige Kontrolle vor.
21.09.2012

Affenpinscher

Am 21.09. wurde aus der Verpaarung der M- Wurf geboren. Schon in den ersten Stunden wurden die Welpen auf jedwelche Abnormitäten wie zum Beispiel Mängel wie Knick- oder Stummelruten, Farbfehler, starke Pigmentfehler Gaumenspalten und andere Abnormitäten untersucht.Jeder Welpe war ohne jedwelche Abnormitäten und einem gesunden Herzschlag.Ein Zuchtwart des Verbandes besichtigt den Wurf und nimmt eine nochmalige Kontrolle vor.
05.08.2012 Bilder vom Cavalier King Charles Spaniel H-Wurf in der Bildergalerie
15.04.2012

 

Ausstellung

 

Die Schau ist zu Ende – der Kopf ist nun frei

ich hab nicht gesiegt – doch ich war dabei.

Ich hab nicht gesiegt? – Doch! – Ich habe gewonnen.

Die Stunden sind mit wie im Flug verronnen.

Ich sah in Gesichter voll Stolz und voll Freude

Nicht Herr und nicht Hund – sie lächelten Beide.

Das sind die Menschen – Die Hunde – Ihr Leben-

eine Kraft – eine Sprache – ein ständiges Geben.

Sie kennen die Liebe, das Streben nach Glück –

sie kennen auch Sorgen – die Jahre zurück –

Und die – die noch kommen – sie werden nicht leicht

Heute stehe ich hier – was wird noch erreicht?

Die Zeit läuft davon – was wird mir gelingen

reicht meine Kraft mich stets durchzuringen?

Es ist doch so leicht ein paar Hunde zu züchten

glaubt man unsern Medien und Presseberichten.

Man kauft sich den Rüden – die Hündin dazu

jetzt ist man „  Züchter  „ – und hat seine Ruh.

Man kennt nicht die Rasse – doch die Eltern sind schön

sie haben Papiere – kann jedermann sehn.

Man ist doch so klug und wird endlich reich.

Was? Standard, Papiere, Verein – ist mir gleich.

Die Käufer sind da – die fragen nicht groß

„Hier gibt's für die Hälfte – Na kauf schon !- Na los!“

Zwei Extreme – ein Name- wir müssen sie kennen

doch warum darf ein jeder heut „Züchter“ sich nennen??? 

Roswitha Fichtner

 

Neue tolle Ergebnisse aus dem Butzemannhaus Stand 27.08.2012)

Frau Stadler stellte ihre Affenpinscherhündin Jingle Bell mit überwiegend sehr guten Ergebnissen aus

und ihr Sohn Johannes konnte erste Erfolge im Junior Handling erreichen:

           

 

Datum

 

10.07.2011

10.09.2011

14.01.2011 

15.01.2011 

04.03.2012

01.04.2012

21.04.2011

09.06.2012

10.06.2012

07.07.2012

08.07.2012

14.07.2012

15.07.2012

22.07.2012

04.08.2012

27.07.2012

Veranstalltungsort

 

KSA München

KSA Regensburg

 KSA Nordbayern Pegnitz

CACIB Nürnberg

CACIB München

KSA  Markgröningen

Dresden

Nat. Ausst. Erfurt

Int. Ausst. Erfurt

KSA Saarbrücken

Jahressieger Saarbrücken

KSA München

KSA München

Int. Ausst. Augsburg

KSA Würmtal/Altbayern

PSK Klubsieger

Klasse

 

Jüngstenklasse

Jugendklasse / Jugendhandling

Jugendklasse / Jugendhandling

Jugendklasse

 Zwischenklasse

Zwischenklasse

Zwischenklasse

Zwischenklasse

Zwischenklasse

Zwischenklasse

Zwischenklasse

Zwischenklasse

Zwischenklasse

Zwischenklasse

Zwischenklasse

Bewertung

 

V V 1

SG 1 / 1.Platz

V 1 / 2.Platz

SG 1

V 1

SG 1

SG 1

SG 1

V 1 Res.CACIB

SG 1

V 1

V 1 BOB

V 1 BOB / Platz 2

V 1 BOB CACIB / Platz 5

V 1 BOB / Platz 2

 

 

 

Ich bedanke mich bei Frau Stadler für Ihren Mut als Ausstellungsanfänger sofort auf den CACIB´s auszustellen

und wünsche Ihr weiterhin Erfolg.

 

 

Auch ihre zweite Affenpinscherhündin Lili Marleen kann bereits auf Ausstellungserfolge verweisen.

 

Datum

 

14.01.2012

01.04.2012

21.04.2012

09.06.2012

10.06.2012

07.07.2012

08.07.2012

14.07.2012

15.07.2012

22.07.2012

04.08.2012

16.07.2012

10.08.2012

Veranstalltungsort

 

KSA Nordbayern Pegnitz

KSA Markgröningen

Nat. Ausst. Dresden

Nat. Ausst. Erfurt

Int. Ausst. Erfurt

KSA Saarbrücken

Jahresssieger Saarbrücken

KSA München

KSA München

Int. Ausst. Augsburg

KSA Würmthal/Altbayern

Deutscher Jugend Champion

PSK Klubjugendsieger

Klasse

 

Jüngstenklasse

Jüngstenklasse

Jugendklasse

Jugendklasse

Jugendklasse

Jugendklasse

Jugendklasse

Jugendklasse

Jugendklasse

Jugendklasse

Jugendklasse

 Bewertung

 

V V 1

V V 1

V 1

V1 BOB

V 1 LJS - Erfurt

SG 2 / Platz 1

V 2

V 1  / Platz 1

V 1

V 1

V 1

 

 

12.02.2012 neue Geschichte im Bereich "Geschichten aus dem Butzemannhaus"
01.01.2012 Wir wünschen allen Lesern dieser Homepage ein gesundes neues Jahr
11.09.2011 aktuelle Fotos des L-Wurfes auf der Bildergalerie
14.07.2011 ein quicklebendiger Wurf Affenpinscher ist geboren
11.07.2011 Affenpinscher Nena von der Folgenquelle hat die erforderlichen Voraussetzungen des Pinscher Schnauzer Klub 1895e.V. erworben und den Titel

Klubveteranensieger

bestätigt bekommen


 

22.05.2011 Affenpinscher Nena v. d. Folgenquelle erwirbt in der Veteranenklasse Platz 1 und erhält das BOB und alle Anwartschaften
17.04.2011

Cavalier Whoopie wurde nach Erfüllung der erforderlichen Voraussetzungen vom Verband Deutscher

Kleinhundezüchter der Titel

DEUTSCHER VETERANENCHAMPION

zuerkannt

Das bedeutet, das in den Ahnentafeln meiner Cavalierwelpen jetzt in drei nachfolgenden Generationen der Titel

Deutscher Veteranenchampion erscheinen wird.

16.04.2011 Cavalier Whoopie erhält die 3. Anwartschaft zum Veteranenchampion und wird gleichzeitig bester Veteran der Schau.
09.01.2011 Neue Texte unter "Geschichten aus dem Butzemannhaus" nachzulesen
25.04.2010

Affenpinscherrüde Gustav-Gannimed erreicht in der offenen Klasse das erste V1 und alle Anwartschaften

26.08.2009 die VDH-Züchterplakette, für die Zuchterfolge meiner Hündinnen ist dem Zwinger "vom Butzemannhaus" zuerkannt worden
15.08.2009 Wieder hat ein Nachwuchsrüde aus dem Butzemannhaus Cavalier King Charles Spaniel DON JUAN genannt "Michel" die gesundheitlichen und rassetypischen Anforderungen für eine Zuchtzulassung erfüllt und ist als Deckrüde bestätigt
13.06.2009 Cavalier Don Juan vom Butzemannhaus ist erfolgreicher Teilnehmer der Landesmeisterschaft im Turnierhundesport
06.06.2009 Affenpinscherrüde Gustav-Gannymed hat auf seiner ersten Ausstellung ein V 1 erworben.
06.06.2009 Affenpinscherhündin FUSSELFRIEDA vom Butzemannhaus erhält ihre 3. erfolgreiche Anwartschaft für die Zuchttauglichkeit
29.03.2009 Klubsiegerschau Affenpinscher FUSSELFRIEDA vom Butzemannhaus erwarb ein V1 mit allen Anwartschaften
28.03.2009 CACIB Berlin Affenpinscher Fusselfrieda vom Butzemannhaus erwarb ein SG 1
20.11.2008

Cavalier Nofretete vom Butzemannhaus

hat das 3. Mal in der Veteranenklasse den 1. Platz erreicht. Ihr wurde damit im Alter von 15 Jahren

vom Verband deutscher Kleinhundezüchter

der Titel

 DEUTSCHER VETERANENCHAMPION

zuerkannt.

 

 

28.09.2008 Cavalier King Charles Spaniel Dolce Vita  belegte auf  dcr Landessiegerzuchtschau Berlin- Brandenburg in der

Jugendklasse V 2

28.09.2008 Cavalier King Charles Spaniel Nofretete vom Butzemannhaus belegte bei der Landessiegerschau Berlin-Brandenburg in der Veteranenklasse das 2. Mal den 1. Platz

27.09.2008 Cavalier King Charles Spaniel Dolce Vita vom Butzemannhaus belegte auf der Gemeinschaftszuchtschau in Berlin- Brandenburg in der Jugendklasse den 2. Platz

 

27.09.2008 Cavalier King Charles Spaniel Nofretete vom Butzemannhaus wurde als ältester Hund der Gemeinschaftszuchtschau in Berlin-Brandenburg geehrt

und hat mit 15 Jahren in der

Veteranenklasse den 1. Platz belegt.

Auszüge aus der Beurteilung: 15 Jahre alte Hündin mit noch vorzüglichen Winkelungen u. black and tan noch von bester Qualität. Großen Dank an die Halterin für die Pflege ihrer Hündin. Selten habe ich eine Hündin in diesem Alter von dieser Qualität gesehen.

 

14.09.2008 CACIB Leipzig Affenpinscher Beauty vom Butzemannhaus offene Klasse SG 1
13.09.2008 CACIB Leipzig Affenpinscher Beauty vom Butzemannhaus offene Klasse SG 2
Affenpinscher Beauty hat den Titel KLUBSIEGER erworben
16.08.2008  

Wunder geschehen ……

Behutsam findet sich die Kraft
Die neuen Leben Raum verschafft.
Noch sanft, die Zeit läuft ihre Spur
vertrauter Ruf aus der Natur.
Ein Zwiegespräch aus Angst und Danken
Bewegtes Heben in den Flanken.
Naturgewalten Tod und Leben
Verbrüdern sich in einem Streben.
Wilder Rausch im Kräftemessen
greifend Schmerz erfüllt im Pressen
Gut und Böse sucht Balance
Gegensätze ihre Chance
Wunder ringt im Unbehagen
Der Druck wird stärker - Wellen jagen
Die Frucht hinaus - der erste Gruß
Ist für die Mutter - Hochgenuss.

 

10.08.2008 Cavalier King Charles Spaniel Dolce Vita vom Butzemannhaus erhielt in der offenen Klasse

die Formwertnote "Vorzüglich"

 

10.08.2008 Cavalier King Charles Spaniel Dolce Vita vom Butzemannhaus wurde die Zuchtzulassung zuerkannt. Die gesundheitlichen und rassetypischen Voraussetzungen sind erfüllt.

 

10.08.2008 Cavalier King Charles Spaniel Vivien vom Butzemannhaus hat das 3. Mal in der Veteranenklasse den 1. Platz erreicht und ist damit im Alter von 10 Jahren

 DEUTSCHER VETERANENCHAMPION

 

 

03.06.2008 Start  DOG DANCING

 

31.05.2008 Spezialzuchtausstellung in Berlin-Erpetal

Beauty vom Butzemannhaus offene Klasse V 1

Perle vom Butzemannhaus offene Klasse  SG 2

Emma-Elisabeth Nachwuchsklasse vielversprechend

Frieda Nachwuchsklasse  vielversprechend

05.04.2008 CACIB Berlin Ausstellung Affenpinscher Beauty und Perle
  Hund des August 2007

mehr Infos klicken sie hier

 

03.10.2007 Affenpinscher  Yoda`s black Pearl v. Butzemannhaus belegte auf der Spezialzuchtschau in Berlin- Hohenschönhausen

in der offenen Klasse das V

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Johanna Holländer (Juniorhandling Jahressieger 2005 Altersklasse 1 und heutiger Tagessieger Altersklasse 2) für die spontane Hilfe und Unterstützung bei der Vorführung der Hündin

03.10.2007 Affenpinscher Yoanita`s Beauty v.Butzemannhaus belegte auf der Spezialzuchtschau in Berlin-Hohenschönhausen

in der offenen Klasse das V * und wurde Rassebeste der Schau

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Johanna Holländer (Juniorhandling Jahressieger 2005 Altersklasse 1 und heutiger Tagessieger Altersklasse 2) für die spontane Hilfe und Unterstützung bei der Vorführung der Hündin

16.09.2007 Cavalier Vivien vom Butzemannhaus erreichte auf der Landessiegerschau in Neu Zittau

in der Veteranenklasse Platz 1 und die Anwartschaft zum Veteranen CAC

15.09.2007 die Cavalierhündinnen Nofretete v. Butzemannhaus(14 Jahre), Vivien vom Butzemannhaus(8 Jahre) und Whoopie vom Butzemannhaus(5 Jahre)

belegten auf der CAC Zuchtschau in Neu Zittau

als Zuchtgruppe in der Farbe black and tan  Platz 1 Vorzüglich

 

15.09.2007 die 5 Jahre alte Cavalierhündin Whoopie v. Butzemannhaus erhielt auf der CAC Zuchtschau in Neu Zittau

in der offenen Klasse das V4

15.09.2007 die 8 Jahre alte Cavalierhündin Vivien v. Butzemannhaus erhielt auf der CAC Zuchtschau in Neu Zittau

in der Veteranenklasse das V1 und die Anwartschaft zum Veteranen CAC

15.09.2007 die 14 Jahre alte Cavalierhündin Nofretete v. Butzemannhaus erhielt auf der CAC Zuchtschau in Neu Zittau

in der Veteranenklasse das V2 und die Anwartschaft zum  Reserve Veteranen CAC

15.09.2007 25 Jahre Cavalier King Charles Spaniel vom Butzemannhaus
26.08.2007 Affenpinscher Yoanita`s Beauty vom Butzemannhaus belegte auf der Ortsgruppenausstellung der Ortsgruppe Berlin-Birkenwerder

in der offenen Klasse das V*  und wurde bei der Auswahl des besten Hundes der Schau auf Platz 3 platziert

26.08.2007 Affenpinscher`Yoda`s black Pearl vom Butzemannhaus belegte auf der Ortsgruppenausstellung der Ortsgruppe Berlin-Birkenwerder

in der offenen Klasse das V

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Frau Simone Weichert für die perfekte Vorführung der Hündin

25.08.2007 Affenpinscher Yoanita`s Beauty vom Butzemannhaus belegte auf der Klubsiegerzuchtschau in Lübben

in der offenen Klasse V1 und wurde beim BIS auf den 3. Platz platziert

25.08.2007 Affenpinscher Yodas black Pearl vom Butzemannhaus belegte auf der Klubsiegerzuchtschau in Lübben

in der offenen Klasse  V2

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Frau Simone Weichert für die perfekte Vorführung der Hündin

19.08.2007 Affenpinscher Yoanita`s Beauty vom Butzemannhaus belegte auf der Spezialzuchtschau in Berlin /Erpetal

in der offenen Klasse V2

 

19.08.2007 Affenpinscher Yoda`s black Pearl vom Butzemannhaus belegte auf der Spezialzuchtschau in Berlin / Erpetal

in der Offenen Klasse SG3

 

18.08.2007 Cavalier Whoopie vom Butzemannhaus belegte beim Pool Pokal des GHSV Blumberg e.V. gemeinsam mit ihrer Mannschaftskollegin Jerry mit 104 Punkten den 1. Platz in der Mannschaftswertung.

 

16.06.2007 Cavalier Whoopie vom Butzemannhaus belegte im Hindernislauf - Turnier mit 43 Punkten den 1. Platz

 

13.05.2007 Affenpinscher Yoda`s Black Pearl vom Butzemannhaus belegte auf der Spezialzuchtschau in Berlin-Hohenschönhausen

in der offenen Klasse V2

 

13.05.2007 Affenpinscher Yoanita`s Beauty vom Butzemannhaus belegte auf der Spezialzuchtschau in Hohenschönhausen

in der offenen Klasse das V1 und erhielt damit das BOB

 

25.03.2007 Cavalier Aileen vom Butzemannhaus belegte uf der CACIB in Berlin
 

in der offenen Klasse das SG

24.03.2007 Affenpinscher Yoanitas Beauty vom Butzemannhaus belegte auf der CACIB in Berlin

in der offenen Klasse das SG3

24.03.2007 Affenpinscher Yoda´s Black Pearl vom Butzemannhaus belegte auf der CACIB in Berlin

in der offenen Klasse ein V2

21.01.2007  4 Affenpinschermädchen aus dem Butzemannhaus und 2 Affenpinscherrüden, Orlando von der Folgenquelle und Lakritznase Braveheart der Familie Klumb präsentierten die Rasse erstmalig wieder auf der "Grünen Messe" in Berlin. Viele Besucher und Interessenten konnten sich auf dieser Schau von der Einzigartigkeit und Schönheit dieser Rasse überzeugen.

 

12.11.2006 Mitteilung des HSVD e.V. Rüdersdorf

Whoopie hat am 12.11.2006 die Begleithundeprüfung bestanden und war von 7 teilnehmenden Hunden die Beste in der Unterordnung. damit zeigte Hundeführerin , Julia Fichtner, dass Whoopie kein Couchhund ist und Whoopie wurde mit diesem Erfolg

" HUND DES MONATS NOVEMBER"

12.11.2006 Cavalier Whoopie vom Butzemannhaus legt die Begleithundeprüfung ab und besteht beim 1.Mal.

 

28.10.2006 Hallo Roswitha,
wie versprochen schicke ich Dir Felias Ausstellungserfolge.
Herbst-Sieger-Schau
sie bekam in der Babyklasse die Note vv
und den Titel: Baby Herbstsieger
dann holte Felia noch den Titel: Best Puppy in Show
schicke Dir 2 Bilder von Felia mit.
Liebe Grüße
Rosi & Felia

                             

 

08.10.2006 Cavalier Aileen vom Butzemannhaus erreichte in Großkarlbach

ein V1

02.10.2006 2 Jahre Affenpinscherzucht im Butzemannhaus

 

01.10.2006 Cavalier Aileen vom Butzemannhaus erreichte in Ansbach

ein V3

24.09.2006 Cavalier Whoopie vom Butzemannhaus erreichte im Vierkampf 1 mit 196 Punkten den

 

(zum vergrößern anklicken)

1. Platz

 

15.09.2006 24 Jahre Cavaliere aus dem Butzemannhaus
10.09.2006 Cavalier Aileen vom Butzemannhaus belegte

in der Jugendklasse

ein V3

 

09.09.2006 Cavalier Aileen vom Butzemannhaus belegte

in der Jugendklasse

ein V

 

09.09.2006 Cavalier Whoopie vom Butzemannhaus erreichte im Hindernislauf mit 24 Punkten den

 2. Platz

 

(zum vergrößern anklicken)

07.09.2006 Ein Spezialist und Hundeliebhaber aus Korea besuchte unsere Affenpinscherzucht
16.07.2006 Cavalier Aileen vom Butzemannhaus belegte

in der Jugendklasse

ein V3

 

25.06.2006 Cavalier Aileen vom Butzemannhaus belegte

in der Jugendklasse

ein V2

18.06.2006 Cavalier Whoopie vom Butzemannhaus erreichte beim Hindernislaufturnier mit 40 Punkten den

ersten Platz

13.05.2006

Affenpinscher Yoanita`s Beauty erhält auf der Spezialzuchtschau in Berlin-Hohenschönhausen

in der Offenen Klasse das  V1, sowie alle Anwartschaften

 

13.05.2006 Affenpinscher Yoda´s Black Pearl erhält auf der Spezialzuchtschau in Berlin-Hohenschönhausen

in der Zwischenklasse die Bewertung V1, sowie alle Anwartschaften

 

02.04.2006

Affenpinscher Yoanita`s Beauty erhält auf der Internationalen Rassehunde- Ausstellung in Berlin

in der Offenen Klasse das  V1, sowie alle Anwartschaften und die Reserveanwartschaft für das CACIB

 

02.04.2006 Affenpinscher Yoda´s Black Pearl erhält auf der Internationalen Rassehunde- Ausstellung in Berlin

in der Zwischenklasse die Bewertung V1, sowie alle Anwartschaften

 und ist

Sieger - Berlin

 

01.04.2006 Affenpinscher Yoanita´s Beauty erhält auf der KSA Spezial-Zuchtschau in Berlin

in der Offenen Klasse die Bewertung Gut

01.04.2006 Affenpinscher Yoda´s Black Pearl erhält auf der KSA Spezial-Zuchtschau in Berlin

in der Zwischenklasse die Bewertung V2, sowie alle Reserveanwartschaften

 

07.02.2006 Ein Spezialist und Hundefreund aus der Schweiz, besuchte unsere Affenpinscher
08.10.2005 Affenpinscher Yoda´s Black Pearl erhält auf der CACIB in Rostock

 in der Jugendklasse die Bewertung SG1

 

01.10.2005 Einjähriges Jubiläum der Affenpinscherzucht vom Butzemannhaus 

 

18.09.2005 Berlin Landessiegerschau: Cavalier Xel vom Butzemannhaus

erhält in der Jugendklasse die Bewertung V1, das Jugend CAC

ist damit

Jugendsieger

 

17.09.2005 Berlin Landesgruppenzuchtschau: Cavalier Xel vom Butzemannhaus

erhält in der Jugendklasse die Bewertung V2

 

15.09.2005 23 Jahre Cavaliere aus dem Butzemannhaus

 

21.05.2005 Auf der Spezialzuchtschau in Werder (Havel) OT Glindow wurde unser Hoffnungsträger Cavalier Xel vom Butzemannhaus mit V2 bewertet

 

04.11.2004

 

Auf der Spezialzuchtschau in Zeuthen erhalten unsere Hoffnungsträger Cavaliere

 Xel und Ximon vom Butzemannhaus in der Jungstenklasse auf Anhieb ihr erstes
Viel Versprechend

01.10.2004 der Zwinger vom Butzemannhaus erhält die Zwingererweiterung genehmigt und züchtet jetzt auch Affenpinscher vom Butzemannhaus
09.09.2004 Link-Seite eingerichtet

 

16.05.2004 Welpengalerie unter Galerie hinzugefügt

 

10.02.2004 Mit heutigem Datum haben wir die Galerie eröffnet. Das Gästebuch folgt in Kürze nach.